Minimalismus in 2016 (September / Oktober)



Seit meinem letzten Minimalismus Post mit den Monatsaufgaben ist nun wieder einiges an Zeit vorüber gegangen. Heute möchte ich euch nämlich bereits die nächsten zwei Monatsaufgaben von September und Oktober zeigen und meine Umsetzung dazu.

Die To Do Liste mit allen Aufgaben für das Jahr 2016 findet ihr HIER


Alle 2 Monate, möchte ich ein Blogpost mit einem Update der Aufgabenliste posten und euch zeigen, wie die Aufgaben bei mir geklappt haben und wie ich diese für mich persönlich umgesetzt habe und vorallem auch, welche Dinge/Produkte ich aussortiert habe.


im September 2016

Aufgabe: Die September Aufgabe wurde leider aus Zeitgründen nicht veröffentlicht!
Deshalb habe ich mir im September eine eigene Aufgabe gegeben, damit ich das Projekt weiterführen 

Meine eigene Aufgabe: Gehe dein Büro durch und sortiere alles durch. Schaue dir deine Ordner und dessen Inhalte an, hefte Dinge neu ab und achte auf Ordnung und Struktur. Durchsuche all deine Unterlagen & Co, werfe weg was nicht mehr gebraucht wird und strukturiere deinen Arbeitsplatz neu.  

Meine Umsetzung: Die Umsetzung hat wunderbar geklappt. Wenn es nämlich darum geht zu entrümpeln, Dinge zu entsorgen, auf zu räumen und zu strukturieren bin ich wirklich ein As! Das kann ich echt richtig gut. Ich habe mich also gemäß meiner eigenen Aufgabe im September dran gemacht mich um mein Büro zu kümmern. In diesem Rahmen habe ich auch einen Blogpost veröffentlicht: Ordnung halten auf dem Schreibtisch und im Büro


im Oktober 2016

Aufgabe: Achte diesen Monat darauf, keine spontanen Käufe zu tätigen. Egal ob Kleidung, in der Drogerie oder zB beim Bäcker. Schreibe dir eine feste Liste und halte dich daran.

Meine Umsetzung: Meine Umsetzung hat im Oktober wirklich super gut geklappt. Ich habe mir immer eine Liste geschrieben mit den Dingen die ich brauche und habe diese erst einige Tage später besorgt. So konnte ich teilweise sogar auch wieder Dinge von der Liste streichen. Auch habe ich mir in der Arbeit bewusst keinen Kaffee gekauft, sondern mir diesen in einer Thermoskanne selbst mit genommen - genauso wie mit dem Mittagessen. Es gab nur wenige Male Kantinenessen für mich diesen Monat. Ich habe wirklich bewusst auf diese Aufgabe geachtet und war sehr überrascht wie gut das Ganze tatsächlich geklappt hat. Das hat mich angespornt es weiter und öfters so zu versuchen!



Übrigens! Es ist nie zu spät um selbst mit diesem Projekt zu beginnen, wenn ihr Lust dazu habt. Holt einfach die letzten Monate nach und startet so richtig durch!


Was haltet ihr von diesem Projekt ?
Wie würdet ihr Minimalismus interpretieren und umsetzen ?
Kommentare on "Minimalismus in 2016 (September / Oktober)"
  1. Hallo Ella,
    ich finde das Projekt super :)
    Entrümpeln kann ich auch ziemlich gut, ich bin eher niemand, der unnötige Dinge aufhebt. Das mit den spontanen Einkäufen sollte ich mir allerdings auch mal vornehmen, da kann man sicher einiges an Geld sparen! Gesünder ist es oftmals bestimmt auch.
    Liebe Grüße
    Juli

    Lebenlautundleise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Juliane,

      danke. Freut mich, dass dir das Projekt auch so gut gefällt.
      Ich würde mich sehr freuen, wenn du noch mitmachen möchtest.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥