Quick Tipp: Trockenshampoo richtig auftragen - Vorgehensweise in 3 simplen Schritten


Unter meinen Kosmetikmord Posts kommt immer wieder das Thema Trockenshampoo und der richtige Auftrag zur Sprache. Da ich pro Monat ca. 1 Flasche aufbrauche und diese somit natürlich auch immer zeige. Deshalb greife ich das Thema heute einfach mal spontan als Quick Tipp auf. Ich benutze Trockenshampoo jeden 2. Tag und komme mit jedem Trockenshampoo gut zu recht, das macht auch hauptsächlich die Anwendung aus. Immer wieder erreichen mich Kommentare oder aber auch Mails von euch, in denen ich gefragt werde, weshalb ich das Trockenshampoo XY so toll finde und dass es bei euch überhaupt nicht funktioniert hat. Ich denke die Verwendung von Trockenshampoo kann man nicht auf verschiedene Haarstrukturen oder ähnliches schieben. Bei einer Tagescreme fürs Gesicht ist es immer so eine Sache - bei einem funktioniert sie gut, bei anderen nicht. Aber bei einem Trockenshampoo, was eigtl nur einen fettigen Ansatz beseitigen soll, gibt es meiner Meinung nach keine großen Unterschiede. Das sollte bei jedem gut klappen - voraus gesetzt, man wendet es richtig an.

Ich bekomme oft Fragen zum Grauschleier oder darüber, dass das Trockenshampoo seinen Job nicht macht und die Haare noch fettig sind oder untertags wieder aufgefrischt werden müssen.

Ich wage einfach mal zu behaupten, dass es in den meisten Fällen daran liegt, dass das Trockenshampoo falsch aufgetragen/ausgebürstet wird. Ja, man kann es wirklich falsch benutzen und dann bringt es natürlich nicht die gewünschte Wirkung bzw das gewünschte Ergebnis mit sich.

Da die Fragen fast monatlich auftauchen, wollte ich mit euch einmal meine Vorgehensweise teilen und hoffe, dass das dem ein oder anderen weiterhilft!


Man muss hierfür keine zwanzig verschiedenen Gegenstände anschaffen und viel Geld dafür ausgeben, nein nein! Aber eine wichtige Sache gibt es, die ihr euch diesbezüglich unbedingt anschaffen solltet.

1. Ein Trockenshampoo deiner Wahl
2. Eine Wildschweinborsten Bürste (hier oder hier)


Trockenshampoo richtig zu benutzen ist keine Kunst. Es gibt jedoch ein paar kleine Tricks udn Vorgehensweisen mit denen es immer klappt und die euch das Leben ein wenig erleichtern.

1. Aufsprühen
Sprüht euer Trockenshampoo auf euren Ansatz und an die Stellen an denen ihr es benötigt. Spart nicht mit dem Produkt, aber übertreiben müsst ihr auch nicht. Ich sprühe meistens 1x direkt auf das Deckhaar und hebe dann die Seiten nochmal etwas an und gebe hier links und rechts auch etwas. Manchmal auch etwas auf den Hinterkopf, auf meinen blöden Wirbel. Ich drücke somit also ca. 3 - 4x auf den Sprühknopf. Nicht vergessen: Vor jedem Mal sprühen, die Flasche 1x kräftig schütteln. Massiert es danach in kreisenden Bewegungen auf dem Kopf und an den entsprechenden Stellen ein.

2. Einwirken lassen
Nun lasst das einmassierte Trockenshampoo einwirken - mindestens jedoch 10 - 15 Minuten.

Ich regel das im Alltag so, dass ich Morgens nach dem Zähneputzen gleich das Trockenshampoo auftrage. Dann mache ich mit dem Rest, wie Schminken & Anziehen, weiter. Ihr könnt in der Zwischenzeit auch schonmal euer Frühstück zubereiten. Je nachdem wie euer Ablauf Morgens so aussieht.

3. Ausbürsten
Wichtig ist wirklich das einwirken. Aber auch das Einwirken bringt nicht so viel, wenn man das Trockenshampoo nicht richtig ausbürstet bzw nicht richtig ausbürsten kann. Hierzu eignet sich die Wildschweinborsten Bürste perfekt. Diese könnt ihr verwenden wie jede herkömmliche Bürste. Einfach die Haare ganz normal damit bürsten. Wenn ihr so eine Bürste bisher noch nicht verwendet habt, dann merkt ihr mit Sicherheit einen großen Unterschied!


Ich selbst komme super mit günstigen Produkten aus der Drogerie zu recht. Bei mir müssen es nicht die teuren Produkte sein, die können nämlich auch nicht mehr. Vorallem nicht, wenn man wie ich, Trockenshampoo jeden 2. Tag benutzt. Aber ich muss auch sagen, dass nicht jedes Trockenshampoo gleich ist. Die meisten sind super, aber es gibt ein paar Ausnahmen die einfach nur kelbrig und pappig sind. Die eignen sich meiner Meinung nach überhaupt nicht!
Welche Produkte aus der Drogerie ich liebe hier einmal aufgelistet.

Swiss-O-Par (DM & Rossmann)
Algemarina Orange (nur bei Rossmann) 
Syoss Blau (nur bei Rossmann)


So schnell und einfach klappts mit der richtigen Verwendung von Trockenshampoo. Hattet ihr bisher auch immer ein paar Probleme mit der Verwendung ? Oder habt ihr vielleicht sogar eine andere Methode die bei euch prima funktioniert ? Ich hoffe, dass ich euch mit meinen Tipps weiterhelfen konnte und hoffe natürlich auch, dass es euch nun etwas bringt und ihr besser mit Trockenshampoo klar kommt.


Wie tragt ihr euer Trockenshampoo auf ?
Hat euch meine Anwendung weitergeholfen ?



Kommentare on "Quick Tipp: Trockenshampoo richtig auftragen - Vorgehensweise in 3 simplen Schritten"
  1. Danke für den Tipp, ich finde Trockenshampoos super praktisch (:

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  2. Super praktischer Tipp!
    Ich nutze das von Batiste für dunkles Haar, alle anderen hinterlassen einen unschönen Schleier auf meinen Haare!

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Colli,

      gerne!

      Genau deswegen ist der Post ja da :)
      Der Grauschleier muss nicht sein. Wie man Trockenshampoo richtig benutzt - oben zu finden ;)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
    2. Haha ein tüpischer Fall von "ich hab deinen Post garnicht gelesen will aber meinen Bloglink dalassen"

      Löschen
    3. Na, na, na! Keine Unterstellungen bitte :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  3. Ein guter Tipp und klar erklärt. Danke.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Synnöve,

      vielen Dank! Freut mich.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  4. Ui!! Ich Nüsschen hab natürlich mal wieder noch nie etwas von Trockenshampoo gehört! :D Aber das klingt echt interessant, aber ich find es toll wie viel Mühe du dir gemacht hast den Vorgang zu beschreiben.
    Das Trockenshampoo kommt für mich echt wie gerufen!! Ich hoffe nur dass es mit meinen wilden Locken auch funktioniert weil ich einfach doch oft zu faul bin meine Haare komplett zu waschen und anschließend zu föhnen (es dauert einfach sooooo lange :D) Ich hab dann wohl danach keine schönen Löckchen aber probieren werd ich das auf jedenfall Mal! Danke für den Tipp ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Duni,

      wirklich ? Du hast noch nie was davon gehört ? Für mich garnicht weg zu denken. Das erleichtert mir so einiges. Ich wasche meine Haare nur alle 2 Tage, aber am 2. Tag brauchen sie nen kleinen Push, damit sie nicht fettig aussehen. Und dafür ist Trockenshampoo Bombe!

      Bin gespannt wie das mit deiner Lockenmähne so funktioniert. Lass es mich auf jedenfall wissen!!!

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  5. Toller Post! Normalerweise bin ich gar nicht so der Fan von Trockenshampoos, da sie bei mir eigentlich nie wirken und das Gefühl ist auch nicht wirklich schön. Aber nach diesem Post, versuche ich es nochmal mit den Trockenshampoos. :D
    Liebe Grüße, Nathalie
    http://passionineverything.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nathalie,

      es würde mich sehr freuen, wenn du es jetzt nochmal versuchst. Denn jetzt sollte eigentlich nichts mehr schief gehen :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  6. Ich hab mich ehrlich gesagt nie an ein Trockenshampoo getraut, weil ich Angst hatte, dass es nicht funktioniert :D Muss das erste Mal wahrscheinlich am Wochenende mal testen, so in Ruhe und morgen kauf ich mir mal die zwei wichtigsten Produkte dazu ;)
    Vielen Dank für deine Anleitung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jana,

      freut mich, wenn dir mein Post Mut gemacht hat nun mal Trockenshampoo aus zu probieren. Eigentlich dürfte nichts schiefgehen :)

      Viel Erfolg!

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  7. Ein sehr informativer Beitrag. Ich muss zugeben, das ich das Trockenshampoo bisher immer sofort ausgebürstet habe, statt einwirken zu lassen (hab dazu so eine Bürste wie du verwendet). Vll. lags daran, das ich am Tag mehrmals nachfrischen musste. Dennoch stört mich der leichte Grauschleier. Bisher ist das ja von Swiss o Par mein Erstes. Es gibt also noch genug zum testen ;)

    Liebe Grüße,
    Kaji ♥ Rain Birds

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kaji,

      vielen Dank! Freut mich, dass dir der Beitrag so gut gefällt.

      Damit der fettige Ansatz wirklich richtig verschwindet und auch über den Tag hinweg gut aussieht, kann ich nur empfehlen, es ein wenig einziehen und wirken zu lassen. Den Fehler es sofort aus zu bürsten habe ich früher auch gemacht. Seit ich das weglasse und das Trockenshampoo wirken lassen, habe ich keine Probleme mehr :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥