Zeitmanagement, Organisation & Filofax und 5 Tipps für eine produktivere Woche



Eines meiner leichtesten und liebsten Aufgaben am Sonntag Abend ist es meine kommende Woche durch zu planen. Sonntag Abends wird mein Weekly Meal Planner geschrieben und mein Organizer gefüllt. Für mich ist das der perfekte Ausgleich zur Woche und mittlerweile eine meiner liebsten Aufgaben die Sonntags so anstehen. Als ich damals von zu Hause ausgezogen bin, ist mir vieles ein wenig über den Kopf gewachsen und ich wusste nicht so recht wie ich nun alles unter einen Hut bringen soll: Arbeit, Freund, Freunde, Haushalt, Sport & Freizeit. Aber mit der Zeit und der angewöhnung des Planens und vorallem vorplanens ist das alles ein Kinderspiel geworden. Ich muss zugeben, dass dadurch meine frühere Spontanität ein klein wenig flöten gegangen ist und mittlerweiles vieles gut strukturiert von statten geht. Aber ich denke Struktur im Leben hat noch niemandem geschadet. Ich selbst schreibe wahnsinnig gerne to do Listen und habe alle meine Termine ordentlich sortiert - da weiß ich einfach immer ganz genau was ansteht und was noch getan werden muss. Und am Ende eines Tages oder einer Woche kann ich immer stolz auf mich sein. Und ich finde es gibt (fast) kein schöneres Gefühl als das, wenn man alle Wochenaufgaben erledigt und abgehakt hat.


Wenn es bei mir um Organisation geht, dann kommt nur ein "Papierkalender" in Frage. Einige (aber sehr wenige) Termin trage ich mir zwar auch in mein Handy ein, aber im großen und ganzen organisiere ich mich und meine Termine alle in einem Papierkalender. Hier habe ich mir dieses Jahr einen Filofax Personal in Nude zu gelegt. Der Organizer als solcher kann mehrere Jahre benutzt werden, da man hier immer nur die Einlagen entsprechend den Jahren wechseln kann. Das ist natürlich eine super praktische Angelegenheit. Noch dazu gibt es für den Filofax viele verschiedene Einlagen wie zB Zipperhüllen, Visitenkartenhüllen, to do Listen usw und das ganze kann man noch mit Post Its, Washi Tapes und der gleichen aufpeppen á la Scrapbooking. Davon habt ihr sicherlich schon einmal gehört.

Bei den Einlagen habe ich mich für eine Wocheneinteilung entschieden, bei der die einzelnen Tage unter einander angeordnet sind und auf zwei Seiten verteilt sind. Dies war sogar auch gleich eine Standardeinlage die im Filofac enthalten war. 

Günstigere Filofax von 20€ - 40€: Türkis, Pink, Gelb, Lavendel, Schwarz
Filofaxing/Scrapbooking: Washi Tape, Sticky Notes, Sticker,

 


01. Sonntag Abend die kommende Woche planen
Schöne Utensilien sind hierbei bereits schon die halbe Miete. Wenn man schöne Stifte, Post It's, Washi Tapes und Sticker hat, macht das planen gleich viel mehr Spaß. Man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen und ist somit gleich ein Stück weit produktiver.

02. Realistische Listen schreiben & wie man das macht
Eines der besten Tipps überhaupt ist, sich einmal eine ganz normale Beispielwoche zu nehmen und einfach einmal auf zu schreiben, was man alles so gemacht hat. Wie viel Zeit man für zB Einkaufen, Staubsaugen, Putzen, Kochen, Bloggen usw gebraucht hat. Daran könnt ihr am aller besten sehen, wie viel ihr bereit seit pro Tag zu erledigen und auch zu schaffen. Der größte Fehler ist es, wenn man sich (vorallem am Anfang) zu viel auf einmal vornimmt. Bestimmte Dinge schafft man einfach an einem Tag nicht. Ich persönlich könnte zB an einem Tag Sport & Einkaufen nicht vereinen. Oder zB unter der Woche auch Staubsaugen & Putzen nicht vereinen. Wenn man Abends von der Arbeit nach Hause kommt dann schaffe ich es nicht die Wohnung zu saugen und komplett zu putzen. Ich teile mir das entweder für einen Wochenendtag ein oder teile die einzelnen Räume auf: zB Montag Bad putzen und Mittwoch das Schlafzimmer. Damit kommt man viel effizienter voran. Wenn ihr einschätzen könnt, wie lange ihr für etwas benötigt, könnt ihr euch auch viel realistischere Ziele setzen.

03. Einzelne Termine besser strukturieren
Wenn ihr in einer Woche oder einem Tag viel zu tun habt, ist es auch immer sinnvoll die verschiedenen Dinge nach Wichtigkeit zu sortieren. Hier könnt ihr zB auch super gut mit Farben arbeiten - nur muss man dabei dann wiederrum etwas aufpassen, dass es nicht zu unübersichtlich wird. Sonst kann man schon schnell einmal den Faden verlieren. Unliebsame- oder Wichtige Aufgaben am besten immer sofort erledigen. Das sind nämlich die Dinge, die man gerne aufschiebt. Oder wenn an einem Tag schon zu viel gemacht wurde, hat man oftmals dann keine Lust mehr drauf. Aus diesem Grund kann ich nur empfehlen immer mit dem "schlimmsten" zu beginnen. Mit der Zeit ist es jedoch einfach Erfahrungssache und man weiß schnell wie man was organisieren und strukturieren muss um alles unter einen Hut zu bekommen.

04. Wichtige Dinge vor Augen halten
Es gibt immer wieder Termine oder Dinge die man einfach nicht vergessen darf und man unbedingt daran erinnert werden muss. Hierbei würde sich einerseits zB empfehlen, sich das bestimmte Ereignis im Handy zu speichern und sich per Piepen daran erinnern zu lassen. Meine Lieblingsmethode hierfür sind jedoch Post It's. Diese klebe ich entweder an meinen Spiegel von meinem Schminktisch oder aber zB auch an die Wohnungstür. Da wird man dann zwangsläufig permanent daran erinnert, dass man noch einen Geburtstagskuchen backen muss oder aber auch den Zahnarzt Termin wahr zu nehmen.

05. Wenn der Punkt kommt, an dem einem alles zu viel wird
Es ist nur menschlich und vollkommen normal, dass jeder von uns einmal überfordert ist und trotz guter und vorrausschauender Planung alles nach hinten los geht und man nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht. Es folgen dann einfach zu viele Termin auf zu viele Aufgaben und auf zu viel Stress. Jeder Mensch ist unterschiedlich belastbar und das ist auch vollkommen in Ordnung. Man muss sich selbst auch einfach mal eingestehen, dass man nur ein gewisses Maß an Dingen handeln kann und wenn dieses Maß irgendwann erreicht ist, muss man selbst auch einmal Stopp sagen und einen cut machen.Wenn mir so etwas passiert hilft am besten erstmal ordentlich durchatmen und sich alles noch einmal ansehen und dann nach Priorität zu sortieren. Das wichtigste dabei ist auch, Dinge einfach einmal ab zu sagen oder ein paar Tage/Wochen nach hinten zu verschieben. Nicht jeder Mensch kann das ganze Jahr über Zack-Zack-Zack alles Schlag auf Schlag erledigen. Jeder benötigt Verschnaufpausen und die sollte man sich definitiv auch gönnen! Man muss sich selbst auch manchmal eingestehen, dass man manches nicht (mehr) kann. Und das ist auch völlig in Ordnung. Bei schwierigen Phasen hilft es mir mich einfach wieder auf zu rappeln und alles nochmal neu zu strukturieren. Die schwierige Zeit geht dann (hoffentlich) auch schnell wieder vorbei und es wird wieder einfacher werden.




Liebe Grüße, Ella
Habt ihr auch einen Filofax ?
Wie organisiert ihr eure Termine ?


Kommentare on "Zeitmanagement, Organisation & Filofax und 5 Tipps für eine produktivere Woche"
  1. Ich finde Filofax Kalender total super, nur leider finde ich sie etwas teuer. :/ Klar, man hat sie für ewig und kauft einfach nur die Einlagen neu aber dennoch sind es krasse Preise.

    Ich plane meine Woche aber auch immer durch. Nicht bis ins letzte Detail aber eben so dass ich auch alles (Einkaufen, Sport, Freund, Freizeit, Haushalt) unter einen Hut bekomme. Meinen Mealplan mache ich auch immer wöchentlich. Einfach weil ich dann genau weiß, was ich einkaufen muss und dadurch auch nicht so viel nasche. ;)

    Ich finde deinen Beitrag echt super!

    Liebe Grüße,
    Vanessa
    www.vanessainthesky.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Vanessa,

      freut mich, dass dir die Filofax auch so gut gefallen. Aber der Preis ist wirklich heavy das stimmt. Aber es gibt ja auch güntige (oder günstigere) Modelle um die 30€.

      Hey cool, schön, dass du auch mit einem Meal Planner arbeitest :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  2. Klasse Blogbeitrag!
    Ich plane meine Woche eigentlich nie wirklich, nur wenn ich Lust habe. Ich schreibe Sachen in mein Hausaufgabenheft, was die Woche angeht, aber wirklich bewusst eigentlich nie.
    Ich überlege immer wieder ob ich mir auch einen Filofax holen :)
    Ich liebe Beiträge dieser Art. Gerne mehr davon! :)

    LG Nina
    von http://liveisaboutcreatingyourself.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nina,

      das habe ich zu Schulzeiten auch noch so gemacht. Ist im Hausaufgabenheft dann ja auch viel praktischer, da man das sowieso immer in der Hand hat und täglich reingucken muss :)

      Wenn du gerne einen Filofax haben möchtest, kannst du den natürlich auch umwandeln in dein Hausaufgabenheft und so alles beisammen haben. Ganz wie du magst.

      Und vielen Dank, es freut mich sehr, dass dir der Beitrag so gut gefallen hat.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  3. Ich erkenne mich in deinem Blogeintrag auf jeden Fall wieder. Ich mache es genauso, allerdings schreibe ich meine Liste täglich neu. Ich habe keinen Planer, daher schreibe ich immer alles in einen klassischen Block und schleppe die Liste dann mit mir rum. Da ich Berufspendlerin bin hab ich nochmal weniger Freizeit als all meine Freunde und Organistaion und Planung ist ein absolutes Muss! Bei mir steht von "Wäsche waschen" bis "19:30 Uhr Spandau" wirklich alles drauf. Leider wird meine Liste auch täglich länger, weil viele Kleinigkeite hinzukommen, die vielleicht noch nicht einmal Prio haben aber erledgit werden wollen. Das nervt mich immer ziemlich ;). Daher habe ich auch irgendwann angefangen nach Wochentagen zu sortieren UND ich schreibe pro Tag nie mehr als 3 Punkte auf, da ich alle anderen eh nicht schaffe. Da ich meist noch Sport mache ist es gar nicht möglich...

    Irre wie sehr man irgendwann planen muss oder? Im Studium damals war das alles gar kein Thema :D

    Liebe Grüße
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mel,

      oh na das versteh ich nur zu gut. Da musst du wirklich gut organisieren können, damit du alles unter einen Hut bekommst. Das stelle ich mir auch nicht gerade einfach vor.

      Ja es ist schon irre! Ich habe das auch in den letzten Jahren, seit ich meinen eigenen Haushalt habe gemerkt, wie sehr man doch alles planen und vorbereiten muss. Und je älter man wird umso "schlimmer" wird das Ganze habe ich das Gefühl. Wahnsinn ;)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  4. Hallo du Liebe,
    dieser Post ist dir wirklich gut gelungen. Ich finde Zeitmanagement unheimlich wichtig und rette mich immer mit To-Do-Listen und meinen Kalender durch den Tag, bzw. die Woche! Danke für deine Tipps, die kann ich super brauchen :)
    Übrigens finde ich den Bleistift ganz toll :)

    Allerliebste Grüße von Helena <3
    www.letsmakeanewtomorrow.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Helena,

      freut mich sehr, wenn dir mein Post gut gefallen hat und meine Tipps umsetzen möchtest und gut gebrauchen kannst :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  5. Hallo liebes, deine fotos sind echt richtig schön geworden und dein Notizbuch gefällt mir extrem gut, besonders die Farbe! :)

    Vielleicht hast du ja mal Lust au meinem Blog vorbei zu schauen,
    habe endlich wieder angefangen zu bloggen :)

    http://www.lara-ira.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lara,

      aw vielen Dank! Das freut mich sehr.
      Ich schau gerne auch bei dir vorbei.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  6. Ein sehr schöner Post! Ich hab mir Anfang dieses Jahres auch einen Filofax zugelegt, aber nach zwei Monaten circa blieb er schon zuhause am Schreibtisch liegen. Das Dekorieren und Gestalten hat mir zwar total Spaß gemacht, aber die Ringe haben mich zu stark beim Schreiben gestört. Deswegen darf für 2016 ein ganz gewöhnlicher Leuchtturm-Kalender bei mir einziehen.

    Aber ohne Kalender ginge es nicht mehr. Ich schreibe mir alles auf und könnte wirklich für jeden Blödsinn eine Liste machen, einfach um die Dinge dann abzuhaken. Und es gibt ja wirklich nichts besseres als wenn alles abgehackt ist.

    Die Tipps sind wirklich gut und auf jeden Fall hilfreich.

    Alles Liebe, Jacky
    vapausblog.wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jacky,

      ich kann dein Problem soooowas von nachvollziehen. Das stört mich auch extrem. Aber mittlerweile habe ich mich schon ein wenig dran gewöhnt. Zum organisieren und alles beisammen halten wie to do Listen, Notizen, Visitenkarten etc ist er dennoch perfekt! Ob ich meine Termine aber nächstes Jahr immernoch im Filofax organisiere weiß ich noch nicht, evtl lagere ich Termine auch aus :D

      Wie schön, dass du auch so ein Listen Junkie bist. Damit schließe ich dich sofort in mein Herz <3 Hihi.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  7. Ich habe keinen, möchte aber gerne einen nur ist er mir viel zu teuer. Habe mir während der Glamour Shopping Week überlegt, ihn zu kaufen, aber dann währe er mir immer noch viel zu teuer gewesen.. Liebe Grüße, Anja
    www.modewahnsinn.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anja,

      kann ich gut verstehen. Der Preis ist wirklich sehr heftig. Aber es gibt ja auch günstige (oder günstigere) Modelle für um die 30€.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  8. Nice photos :)
    BLOG M&MFASHIONBITES : http://mmfashionbites.blogspot.gr/
    Maria V.

    AntwortenLöschen
  9. Huhu, super Post.. Ich bin auch so eine Planermaus die Ihren Filo immer und überall mit hinschleppt und alles total durchorganisiert ist. Bis auf Sonntag, das ich dann immer so mein Tag zum "aufatmen" :)
    Gern wüde ich mehr von solchen Post sehen, ggf. auch wie du was strukturierst etc.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Chrissy,

      na das hört sich ja super strukturiert an bei dir :)

      Gerne greife ich deinen Wunsch in einem künftigen Post mal auf und zeige, wie ich persönlich meine Termine strukturiere !

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
    2. Hey,

      ja es ist alles sehr organisiert.. Sonst schaffe ich auch einfach nichts :D

      Fände ich super, wenn dir da mal was zu Einfällt :) Bin immer offen für neue Anregungen :)

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    3. Hi Chrissy,

      sehr gerne überlege ich mir hier mal einen Post :)
      Ich selbst interessiere mich ja auch sehr für solche Post und hoffe, dass noch mehr Interesse daran haben :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  10. Toller Post!
    Ichselber hab auch einen Personal zu Hause rumliegen benutzte den aber nciht mehr.
    Mittlerweile bin ich auf den Happy Planner von Me and my big ideas umgewechselt und liebe ihn!
    Ich dekoriere auch immer meine Woche voraus und schreibe mit dann eine To-Do Liste was cih diese Woche so alles erledigen muss und gucke an welchen Tagen es schaffbar ist.
    Ohne einen Planer kann ich schon gar nciht mehr!
    Da wrd eingetragen was ich für Termine habe, aber auch was ich andem Tag so gemacht habe.. quasi ein Planner und mini Tagebuch in einem. Besonders praktisch istes für mich, weil ich ja auch ein Erinnerungsbuch habe und wenn ich die Monate dafür vorbereite blätter ich immer schnell durch und schon wei ich was cih alles gemacht habe! ;D
    Deko finde ich übrigens auch sehr wichtig ! Mittlerweile hab ich auch fast 200 Washi Tapes.. eine große Sucht von mir und für einen Planer sind diese ja perfekt!

    LG
    Alex ♥

    http://justaelex.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Alex,

      jaaa das kenn ich. Ohne einen Planer kann ich mittlerweile auch garnicht mehr. Schon komisch, wie man zum Orga-Junkie werden kann ;)

      Ich finde es super, dass du deinen Planer auch als Mini Tagebuch führst um so ein Erinnerungsbuch führen zu können. Das ist wirklich eine total schöne Idee. Gefällt mir!

      Hui, 200 Washi Tapes, na das ist ne Hausnummer! Und ich dachte schon, ich hab viele :D

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  11. Oh das ist ein toller Post mit ganz tollen Tipps. Ich liebe Listen für alles, allerdings halte ich mich ständig nicht dran. Irgendwie hat der Tag dann doch immer nur 24 Stunden und viel zu viel bleibt liegen. Es ist echt eine richtig gute Idee, mal wirklich aufzuschreiben, was wie lange dauert, damit man wenigstens die regelmäßigen Dinge richtig einschätzt. Unvorhergesehenes kommt doch ja noch genug dazu.
    Ich habe einen KikkiK Planer, allerdings stören mich die Ringe doch sehr. Für 2016 überlege ich, ob ich zumindest Termine wieder in einem Moleskine organisiere.
    Liebe Grüße an dich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank! Freut mich, wenn dir der Post gefällt.

      Ja das kenn ich :) Wenn man seine Liste zu voll packt, dann artet das eher ins Gegenteil aus und man kommt garnicht voran. Einfach reduzieren und nach Priorität abarbeiten. Das hilft schonmal sehr.


      Für 2015 überlege ich auch Termine anders zu notieren, da mich die beim Filofax auch echt nerven. Vorallem da er halt kleiner ist (Personal Größe) wird das mit dem schreiben schon immer recht tricky und ein DIN A 4 Modell wär mir zu groß. Aber um alles wichtige wie to do Listen, Visitenkarten usw zusammen zu halten ist er trotzdem Bombe!! :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
    2. Für 2016 meinte ich natürlich :D

      Löschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥