V-White Vitamin Enriched Whitening Toothpaste - Zähne zu Hause selbst aufhellen + Giveaway


Ende Mai habe ich euch ja bereits Tipps zur Zahnhygiene und 7 Zahn Mythen vorgestellt und heute gibt es einen weiteren Post zum Thema Zähne, welcher in Zusammenarbeit mit der Blogparade von Zahnzusatz Versicherungsvergleich entstanden ist, bei der ich teilnehmen durfte. Ich habe die V-White Vitamin Enriched Whitening Zahnpasta* zum testen bekommen. Das Motto der Blogparade ist Zahnpflege Routine & weiße Zähne im Selbstversuch. Wie ihr auf den Bildern sehen könnt ist sie ein absoluter optischer Hingucker. Das Design ist wirklich nahe zu unschlagbar und gefällt mir zumindest wirklich ausgesprochen gut. Macht sich im Badschränkchen wirklich super. Aber ob die Zahnpasta etwas kann oder nicht, möchte ich euch heute anhand meiner Erfahrung damit erzählen.


Dieses ultra stylishe Tübchen ist bei uns in Deutschland noch nicht wirklich verbreitet - was mich umso mehr neugieriger gemacht hat. Weil alle aufhellungs-Zahnpastas aus der Drogerie leider sowas von garnichts gebracht haben (und das kann ich bestätigen!) haben sich die Gründer der Blogparade mal etwas im ausländischen Bereich umgesehen und sind dort auf die V-White Vitamin Enriched Whitening Toothpaste aufmerksam geworden. Sie stamm aus amerikanischem Hause - genauergesagt von der Firma WITERx und ist bisher leider in den USA nur in wenigen, auserwählten Studios zu finden und kostet ca. 15€ pro Tube.

Auf der Verpackung steht, dass die Zahnpasta nach "Citrus Mint" schmecken soll. Geschmacklich ist jedoch keines der beiden zu entnehmen. Bzw ich persönlich finde, dass die Zahnpasta leider nach überhaupt nichts schmeckt. Somit hat man leider auch garkein Frischgefühl im Mund, nachdem man sich die Zähne geputzt hat. Ich fühle mich danach genauso wie davor. Für mich ist der Geschmackspunkt einer der aller wichtigsten Punkte bei einer Zahnpasta. Wenn ich mich danach nicht sauber und erfrischt fühle - dann bringt eine Zahnpasta nichts für mich. Aber der Hauptmerk soll ja eigentlich darauf liegen, die Zähne (schonend) auf zu hellen.

Die Zahnpasta besteht aus einem ultra coolen türkis farbenen Gel, welches durch einen Pumpspender entnommen werden kann. Zum Thema Pumpspender muss ich sagen - das finde ich keine gute Idee. Das macht die doch sehr große Zahnpasta äußerst unhandlich und ich mit meinen doch kleinen Händen tu mich da sehr schwer die Zahnbürste in der einen Hand zu halten und mit der anderen zu versuchen den Pumpspender zu betätigen. Wenn die Zahnpasta dann auf der Zahnbürste gelandet ist, gebe ich immernoch mal ein klein wenig Wasser darüber (meine Vorgehensweise generell). Doch bei dieser Zahnpasta ist das absolut nicht möglich. Sobald auch nur eine kleine Menge Wasser an das Gel kommt, flutscht es sofort weg. An einem Tag habe ich das ganze 3x versucht - und bin jedes Mal gescheitert.

Wenn es darum geht die Zähne auf zu hellen, bin ich immer gerne mit dabei. Wer möchte schließlich keine schönen, weißen Beisserchen haben ?! Letztes Jahr im Dezember hatte ich mich bereits an der Aktion von Perlweiss beteiligt, bei dem ich schon einen Versuch des aufhellens mit Zahnpasta versucht habe. Die Perlweiss Zahnpasta hat jedoch leider keinen großen Erfolg gebracht. Bei der V-White Vitamin Enriched Whitening Zahnpasta (der Name ist doch der Wahnsinn), hatte ich jedoch schon das Gefühl, dass ich nach den vorgeschriebenen 14-Tagen Testzeit ein positives und helleres Ergebnis erzielt habe. Zwar nicht so stark, dass man ein tatsächliches Ergebnis mit der Kamera festhalten kann (das ist ja leider immer etwas tricky), aber im real Life kann ich geringe Veränderungen wahrnehmen. Ich habe versucht euch einen Vorher - Nacher Vergleich zu machen:



So cool die Zahnpasta auch aussehen mag und so innovativ das Design und die Handhabung eben sind, für mich ist das keine Zahnpasta für den alltäglichen Gebrauch. Der Pumpspender kann einhändig kaum betätigt werden, das Gel rutscht sofort von der Zahnbürste runter und der nicht vorhandene Geschmack rundet das Ganze leider komplett ab. Der Hauptgrund war natürlich, dass damit geworben wird, dass die Zahnpasta die Zähne in nur 14 Tagen aufhellen kann. Ich habe keine Wunder erwartet und ich habe auch nicht 1 - 2 Nuancen heller erwartet - ABER ich habe einen Unterschied erwartet. Auch wenn der Unterschied auf den Bildern leider kaum fest zu halten ist/war, konnte ich im Spiegel leichte Veränderungen sehen. Etwas heller sind die Zähne also schon geworden. Aber mit persönlich waren die Veränderungen einfach nicht stark genug, als dass ich mir die Zahnpasta extra aus den USA bestellen würde. Zumal sie bei mir in Handhabung und Geschmack auch leider absolut durchgefallen ist. Das was sie jedoch tun soll, hat sie für 14 Tage schon einmal ganz gut hinbekommen. Ich werde die Zahnpasta trotzdem noch ein wenig weiter benutzen und bin gespannt ob eine längere Anwendung vielleicht noch bessere und vorallem mehr sichtbarere Ergebnisse bringt. Falls ja, werde ich den Beitrag nochmal nach editieren.

 Wenn ihr euch nämlich an einer Umfrage zur "Zahnhygiene Routine" hier* beteiligt, dann habt ihr die Chance eine von insgesamt 10 V-White Toothpastes zu gewinnen und könnt euch eure eigene Meinung darüber bilden. Macht auf jedenfall mit und wenn jemand gewinnt, dann lasst mich eure Meinung dazu dann unbedingt wissen!




Liebe Grüße, Ella
Wie wichtig ist euch das Thema Zahnpflege ?
Verratet mir doch mal eure liebste Zahnpasta!


*WERBUNG - Mehr dazu hier
Kommentare on "V-White Vitamin Enriched Whitening Toothpaste - Zähne zu Hause selbst aufhellen + Giveaway"
  1. Ein toller und informativer Post!
    Mir persönlich sind gepflegte Zähne sehr wichtig. Dafür müssen sie nicht strahlendweiß sein, denn manche Zähne sind halt einfach von Natur aus eher gelb. Aber hauptsache gepflegt und nach Möglichkeit auch einigermaßen gerade. Es gibt heute so viele Möglichkeiten für gesunde und schöne Zähne, dass das echt nicht sein muss.

    Eine liebste Zahnpasta habe ich nicht, denn ich glaube auch irgendwie nicht an diese Whitening Effects. Allerdings probiere ich zurzeit Bleaching Stripes aus und bin gespannt, ob diese halten, was sie versprechen :)

    Viele liebe Grüße,
    Julia <3

    www.lovely-talks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Julsi,

      da stimme ich dir absolut zu! Bloß finde ich, dass weiße Zähne (wobei weiß hier ein dehnbarer Begriff ist) auch mit unter ein Zeichen von gesunden und gepflegten Zähnen ist.

      Viel Erfolg mit deinen Bleaching Stripes! :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
    2. Das ist leider ein bisschen so ein gesellschaftliches Vorurteil. Es gibt einfach Menschen, die von Natur aus eher gelblichere Zähne haben und andere weißere. Dann ist künstliche Aufhellung sogar schädlich. Was anderes ist es, wenn sie z. B. durch Rauchen verfärbt sind, das sieht man aber auch und wirkt dann natürlich ungepflegt. Also wenn deine Fotos nicht bearbeitet sind, finde ich, dass deine Zähne so weiß sind, dass du definitiv keine aufhellende Zahnpasta brauchst. (-; Ich finde übrigens dass die Zähne auf dem nachher Foto unnatürlicher aussehen und nicht wirklich besser...

      Löschen
    3. Hi Bettina,

      na klar, da ist jeder anders und du hast recht, es hat sich durch die Gesellschaft die Medien usw zu einem kleinen Schönheitsbild entwickelt.

      Also das Vorher/Nacher Bild ist nicht bearbeitet. Du findest nacher sehen sie unnatürlicher aus ? In wie fern das ? Ich sehe garkeinen Unterschied auf den Bildern.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  2. Sehr schöner Post, deine Meinung zu diesem Produkt ist wirklich sehr hilfreich - schade das es dich letztendlich doch nicht vollkommen überzeugen konnte :/

    Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jimena,

      vielen Dank für deine Meinung. Freut mich, wenn dich der Artikel und meine Vorstellung angesprochen hat. Ja, ich finde es auch ein wenig schade, dass die Zahnpasta dann trotzdem auch nicht das gelbe vom Ei war.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  3. nice post as always!

    http://itsmetijana.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Toller Post. Auch wenn deine Meinung zu dem Produkt negativ muss man trotzdem sagen, dass die Verpackung dieser Zahnpasta wunderschön ist :D (haha Verpackungsopfer)
    Und übrigens danke für deinen netten Kommentar unter meinem Post. Ich habe dir gleich einen Abo da gelassen, da mir deinen Blog sehr gefällt. :) <3
    liebe Grüße Nathalie <3
    http://passionineverything.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nathalie,

      haha ich bin auch ein Verpackungsopfer^^ Absolut durch und durch. Kann dich da also super gut verstehen. Aber es ist ja auch oft so, dass sich Meinungen unterscheiden und nur weil zB ich den Geschmack absolut neutral fand kann es ja auch sein, dass du mega viel heraus schmeckst :)
      Mach doch einfach bei dem GEWINNSPIEL mit. Vielleicht hast du Glück und kannst bald eine von 10 Stück selber testen! :)

      Liebe Grüße, Ella

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  5. Hui ❤ Ein toller Post liebe Ella! Ich hab auch schon oft überlegt ob ich in dieser Richtung mal etwas starten soll , aber ich hab es dann auch besser gelassen. Meine Mutti ist Zahnarzthelferin und hat mir davon auch immer abgeraten... Wir haben alle nicht die strahlend weißen Zähne, aber sie meinte immer das die Zähne, die etwas gelblicher sind, anscheinend auch stärker sind. Ich weiß nicht ob das jetzt wirklich stimmt, aber große Probleme hatte eigentlich noch niemand von uns... Aber klar reizt es einen dann schon mal wenn man gerne auf den Fotos breit grinsen würde , sich aber dann nicht traut ^^

    Aber du hast das sehr ausführlich und toll beschrieben meine Liebe

    Ich knuddel dich, deine Duni :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Duni,

      ouh ja, mit einer Mama die Zahnarzthelferin ist, kann ich das sehr gut nachvollziehen. Da wird einem halt von klein auf immer vieles mitgegeben, was man logischerweise auch beherzigt. Kommt ja schließlich von Mami. Ich kenn das auch! :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  6. Die Zahnpaste sieht ehrlich richtig cool aus,
    schade dass die dann nicht einen efektiveren vorher-nachher effekt hat:)
    Liebste Grüße
    von Cyra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Cyra,

      ja leider :( Aber sie macht auf jedenfall total was her im Badschränkchen

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  7. Huhu Ella,
    herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Bericht, endlich mal einer der wirklich Wert auf aussagekräftige Berichte legt. Ich finde das vorher/ nacher Foto gut gelungen und wenn du schreibt es ist nicht bearbeitet das finde ich klasse. Meist wird das ja bearbeitet um das Ergebnis zu verfälschen. Dabei reicht sogar schon ein anderer Winkel des Lichteinfalls der die Farbe verändert.
    GG Diana

    AntwortenLöschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥