Meine Erfahrung mit Shipito und einer Postfach Adresse in den USA - Bestellen im Ausland und worauf muss man achten, Infos zum Zoll und Schritt für Schritt Anleitung



Ich bin ein großer Online Shopping Fan. Egal wo, wie und überhaupt. Ich bestelle lieber online, als dass ich mich in die überfällten Läden quetsche und womöglich noch ewig an den Umkleidekabinen anstehe. Zu Hause ist alles so viel einfacher und wenn es nicht passt oder nicht gefällt, schickt man es einfach zurück. Nicht selten bestelle ich auch im Ausland. Gute Erfahrungen habe ich zB mit Feel Unique oder aber auch Sephora gemacht, was Bestellung & Versand angeht. Der Knackpunkt bei diesen Shops ist jedoch, beide liefern ganz normal nach Deutschland. Der eine Shop ist aus Englad und der andere aus den USA. Hier heißt es einfach bestellen und warten bis die Sachen angekommen sind.

Manchmal stößt man aber auch auf Shops die regulär eigentlich nicht nach Deutschland liefern. Bisher habe ich mir aber immer gedacht, ja dann halt nicht. Vielleicht finde ich es auch irgendwo anders. Es gab jedoch zwei Shops, zB unter anderem ColourPop bei denen ich aber dann trotzdem bestellen wollte und hierfür musste dann ein Zwischenstopp her, sodass ich an die Produkte komme. Was es mit einer ausländischen Postfachadresse auf sich hat und was man hierbei und Auslandsbestellungen generell beachten muss, möchte ich euch heute mal anhand meiner jahrelangen (Auslands-) Online Shopping Erfahrung weiter geben.


Ich habe für eine Postfachadresse in den USA entschieden. Hier habe ich das Unternehmen Shipito ausgewählt, welches ich euch sehr empfehlen kann. Meine Postfachadresse befindet sich in Minden, Nevada. Man kann also ganz einfach bei den Online Shops, welche nicht nach Deutschland liefern, seine Postfachadresse eingeben (vereinzelt liefern Shops jedoch nicht an Postfächer - wird jedoch immer angezeigt!) und das Paket wird nach der Bestellung dorthin verschickt. Sobald es angekommen ist, kann man es dann weiter an seine Adresse zu Hause in Deutschland schicken lassen und hat schwups hat man seine Wunschprodukte in der Hand.



Ein klein bisschen Englisch sollte vorausgesetzt sein, damit man sich gut zurecht finden kann. Man kann auf Shipito jedoch auch alles auf Deutsch einstellen, jedoch wird hier nicht komplett alles übersetzt - aber das aller meiste.


Als erstes könnt ihr euch auf dem grünen Button rechts ein neues Konto dort erstellen.
Ihr werdet als erstes auf die untere Seite weitergeleitet, wo ihr wählen könnt, welches Konto ihr eröffnen möchtet. Wenn ihr nicht vor habt, von jetzt an ganz viele Pakete im Ausland zu bestellen, dann empfehle ich euch die linke Auswahl mit einem Preis von $5 pro Paket. Diese Auswahl habe ich auch genutzt.


Nachdem ihr dann auch 'weiter' geklickt habt, geht es auch schon los. Ihr könnt nun eure Email Adresse eingeben (damit ihr informiert werdet, sobald ein Paket angekommen ist) und euer Passwort wählen. In diesem Schritt gebt ihr dann auch gleich eure deutsche Adresse an, die ihr als Versandadresse wählen möchtet (kann aber jederzeit geändert werden). Nachdem ihr eure Daten erfasst habt, seit ihr auch schon so gut wie fertig und eure Daten werden nochmals im Überblick angezeigt. Noch bevor ihr das Postfach genutzt habt, müsst ihr die oben erwähnten $5 bezahlen und hinterlegen. Das sind umgerechnet so um die 4,40€.


Shipito bietet hierfür verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an, die ihr frei auswählen könnt. Bezahlen könnt ihr zB entweder per Kreditkarte oder per Paypal. (Paypal kann ja auch als 'Gast' ohne eigenen Account benutzt werden). Nachdem ihr eure Bezahlung vorgenommen habt, ist die Registrierung auch schon fertig und ihr landet auf unten stehender Seite.


Ihr erhaltet nun sehr schnell eine Email von Shipito, in der eure Registrierung bestätigt wird und ihr euch dann auch gleich in euren neuen Account einloggen könnt. Nach dem einloggen könnt ihr dann ein wenig in eurem Account herum stöbern und euch mit allem ein wenig anfreunden und euch zurecht finden.

Ihr habt auch bereits sofort eure US-Postfachadresse erhalten. Diese seht ihr zB, wenn ihr auf 'Account' klickt und dort den Reiter 'Ihre Shipito und Lieferadresse' anzeigen lasst. Das ist die Adresse, die ihr nun ab sofort bei Auslandsbestellungen angeben könnt.


ANHAND EINES BEISPIELS
Ich möchte euch nun auch noch detailliert erklären, wie ihr nun eure Postfachadresse verwenden könnt und wie alles weiter verläuft, bis euer Paket letztendlich bei euch zu Hause landet.

Ihr gebt nun also eure Bestellung in eurem Wunsch USA Shop auf und wenn es darum geht die Adresse zu erfassen, nehmt ihr eure oben aufgeführte Adresse.

Meine Beispiel Bestellung sah dann also so aus. Ich habe meine Ordernummer erhalten und unten ist nochmals die Shipping Adresse aufgezeigt. Wie ihr sehen könnt, habe ich meine Bestellung am 19.06.2015 aufgegeben - Vormittags. Anhand eures Tracking Codes (Sendungsverfolgung), könnt ihr euer Paket auch ständig überwachen, falls ihr das tun wollt.

Wie oben erwähnt, wurde mein Paket sehr schnell nach Bestellung am 19.06. am gleichen Tag noch verschickt. Bereits Montag Abend, den 22.06. habe ich von Shipito eine Email bekommen, dass ein Eingang in meinem Postfach zu verzeichnen ist. Ich habe mich, allerdings erst am 24.06. in meinen Account eingeloggt (habe es etwas verpeilt) und mich erwartete folgende Ansicht. Es ist nun also ganz offiziell angekommen in meinem Postfach und dort wäre es nun (ohne meine Reaktion) 180 Tage hinterlegt, bis es letztendlich zurück an den Absender gehen würde.


Die Pakete werden nicht automatisch weiter an euch geleitet, wenn sie angekommen sind. Hier bedarf es erstmal noch eurer Zustimmung und weitere Infos. Wenn also ein Paket angekommen ist, dann klickt ihr einfach auf das obige Logo und euch erwartet dann folgende Übersicht. Ich war leider (sorry!) so ungeduldig und habe gleich alles fertig gemacht, damit ich mein Paket schnell erhalte, deshalb ist bei mir bereits alles grün. Normalerweise müsst ihr hier jetzt noch eine Bearbeitung vornehmen, die ich euch trotzdem erklären möchte.

Das giftgrüne Feld (unter dem Reiter Beschreibung) sagt euch, was noch zu veranlassen ist, damit ihr euer Paket zu euch nach Deutschland los senden könnt.

01. Zollwert -> damit der Zoll weiß was in dem Paket ist, klickt ihr rechts auf "Zollerklärung".
Dort müsst ihr nun die Beschreibung hinterlegen, was in dem Paket drin ist und welcher Warenwert enthalten ist.

02. Versandart auswählen -> nun gibt euch Shipito mehrere Versandarte vor aus denen ihr auswählen könnt. Ich habe DHL Express gewählt, weil ich damit schon desöfteren sehr gut Erfahrung gemacht habe und es einfach wirklich super fix geht. Der Preis ist zwar nicht ohne, aber wie heißt es so schön "Never change a running system". Neben den unten aufgeführten Versandarten gibt es noch viele weitere...


03. Guthaben -> nun müsst ihr auf euren Shipito Account noch den Betrag einzahlen, der euch fehlt um die Versandkosten abdecken zu können. Hier könnt ihr auch wieder zB Kreditkarte oder Paypal auswählen.

04. Versand -> Sobald ihr vollständig bezahlt habt, springt hier das grüne Häkchen hin und ihr habt alles erledigt, damit euer Päckchen nun zu euch geshippt werden kann. Sobald alle Punkte grün werden, gibt es für euch kein to do mehr und das Paket wird automatisch an die hinterlegte Adresse verschickt.
Den Versand meines Päckchens habe ich also am 24.06. (Vormittags) in Auftrag gegeben. Zu der Zeit war es in Minden, Nevada allerdings 12 Uhr Nachts, deshalb war das Warenhaus dort noch geschlossen.  Am 25.06. (Vormittags) habe ich nochmal in mein Postfach gesehen und da war dann mein Paket auch schon als versandt deklariert und kam am 29.06. bei mir an.


Wie oft ich schon in unserem Zollamt war, weiß ich garnicht mehr. Jedenfalls recht oft. Was man beachten muss bei Bestellungen aus dem Ausland ist 01. wo man bestellt und 02. dass noch Einfuhrumsatzsteuer auf einen zu kommen.
Wenn man im europäischen Raum bestellt, ist der Zoll kein Thema. Das flutscht einfach zu euch durch, hier entstehen keine weiteren Kosten.
Wenn ihr aber zB in China oder in den USA bestellt, müsst ihr damit rechnen, dass weitere Gebühren auf euch zu kommen können. Eine Sendung aus einem Nicht-EU-Staat muss grundsätzlich zollamtlich abgefertigt werden. Jedoch wird nicht jedes Paket vom Zoll aussortiert, aber die meisten. 
Ihr müsst dann euer Paket entweder direkt beim Postboten verzollen (der nimmt die Gebühr entgegen und stellt euch eine Quittung aus) oder ihr erhaltet einen Brief per Post mit der Info, dass euer Paket beim nächsten Zollamt abgeholt werden kann.

Was beim Zollamt auf einen zukommt ist unsere deutsche Mehrwertsteuer. Auf den Gesamtpreis der Bestellung (+ Versandkosten) müsst ihr 19% MwSt (bzw Einfuhrumsatzsteuer) bezahlen. Manchmal möchten die Zollbeamten auch, dass man das Paket öffnet - ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass wenn es sich um Kosmetik handelt es oftmals relativ egal ist. Bei anderen Gegenständen wie zB Marken Produkten (Nike Schuhe...) möchten Sie gerne sehen was drin ist um den Plagiathandel weitestgehend zu stoppen. Bei Plagiaten lasst euch gesagt sein, diese dürft ihr dann nicht mitnehmen, da sie konfesziert werden! Alles andere könnt ihr nach bezahlen der MwSt gleich mitnehmen.

Die Preise vom Zoll:
Es gibt jedoch auch Freigrenzen beim Zoll - hier wird jedoch unterschieden ob es sich um eine Geschenksendung (Deklaration: Gift) handelt oder um eine Internetbestellung.
Bei Geschenken ist die Voraussetzung, dass das Paket von Privatperson an Privatperson geschickt wird - hier ist dann ein Warenwert von 45€ steuerbefreit.
Bei einer Internetbestellung liegt die Freigrenze, ohne dass man Einfuhrabgaben zahlen muss bei einem Warenwert von 22€. Liegt man darüber, kommen auf den Warenwert 19% Einfuhrumsatzsteuer hinzu.
Wenn der Warenwert jedoch 150,00€ übersteigt, dann wird nochmals etwas anders abgerechnet - hierzu könnt ihr beim Zoll aber noch mehr erfahren.

Berechnung Warenwert & Steuer:
Der Warenwert einer Sendung ist nie nur das enthaltene Produkt(e), sondern wird immer inklusive der Versandkosten nach Deutschland berechnet.
Beispiel 1: Rechnungspreis 100,00€ + Versandkosten 10€ = Warenwert 110,00€
Beispiel 2: Warenwert 110,00€ -> 19% Steuer = 110,00€ + 20,90€ Steuer = 130,90€ zu zahlen!

Zu beachten ist, dass auch wenn euer Warenwert gering(er) als 45€ bzw 22€ ist, schließt das nicht automatisch aus, dass ihr das Paket trotzdem direkt beim Zollamt abholen müsst.



Hier nun nochmals eine kurze Zusammenfassung. Meine Bestellung in den USA habe ich am 19.06.2015 (Freitag) Vormittags aufgegeben. Der Versand vom Shop erfolgte noch am selben Tag. Am 22.06.2015 (Montag) Abends habe ich nach 3 Tagen (inkl Wochenende) die Info Mail von Shipito erhalten, dass ein Paket angekommen sei. In meinem Account waren auch noch 2 Bilder angehängt von dem Päckchen. Die Weiterleitung des Päckchens habe ich am 24.06.2015 (Mittwoch) via DHL Express veranlasst. Nach Angaben von Shipito würde dies 2 - 4 Werktage dauern. Am 25.06.2015 (Donnerstag) war mein Paket dann auch bereits als versendet markiert. Und angekommen ist es bei mir am 29.06.2015 (Montag).

Von Bestellung im Shop bis zum Eintriffen bei mir zu Hause sind also insgesamt 10 Tage vergangen. Alles hat blitzschnell und reibungslos funktioniert. Ich kann euch das Ganze also wirklich sehr empfehlen.




Ich hoffe, dass ich jedem der schon etwas länger mit dem Gedanken gespielt hat sich eine ausländische Postfachadresse an zu legen, weiter helfen konnte. Ich persönlich habe bisher nur Erfahrung mit Shipito diesbezüglich gemacht und kann daher keine Aussagen über andere Unternehmen treffen.

Falls ihr etwas nicht verstanden habt und etwas nochmals genauer erklärt haben möchtet oder einfach noch genauere Fragen zum Zoll habt, könnt ihr mir jederzeit gerne eine Mail an blog@ellaloves.de schicken.




Liebe Grüße, Ella
Bestellt ihr auch öfters im Ausland ?
Habt ihr euch schon einmal Gedanken über eine Postfach Adresse gemacht ?



Die Screenshots habe ich von Shipito aufgenommen
Kommentare on "Meine Erfahrung mit Shipito und einer Postfach Adresse in den USA - Bestellen im Ausland und worauf muss man achten, Infos zum Zoll und Schritt für Schritt Anleitung"
  1. WOW! PERFEKT. Vielen Dank für diese tolle Anleitung und all die Tipps ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat und du mit meiner Anleitung etwas anfangen konntest :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
    2. Ich habe das jetzt alles mal genau nach deiner Anleitung gemacht. Danke, du hast wirklich jeden Schritt beherzigt und mir hat das enorm geholfen. Ich bin schon ganz gespannt auf mein Paket! DANKE NOCHMAL

      Löschen
    3. Sehr gerne :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  2. Tolle Anleitung! Ich mach Bestellungen über Postfach, wenn z.B. der Amazon-Händler nicht nach Österreich verschickt, aber da ist das Postfach ja "nur" in Deutschland :-) Vielleicht probiere ich ja mal eine Bestellung aus den USA... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Doris,

      freut mich, wenn dir die Anleitung gefallen hat. Aaaah also schon jemand der Erfahrung mit Postfachadressen hat. ;)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  3. Wow! Das hast du wirklich idiotensicher und toll erklärt. Vielen lieben Dank für den ausführlichen und mehr als informativen Artikel!♥

    Liebe Grüße,

    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny,

      freut mich, dass dir meine Anleitung gefällt :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  4. Wow wirklich toller Beitrag, da hast du dir ja unheimlich viel Arbeit gemacht :)
    Ich habe ja schon des Öfteren etwas von Shipito gelesen aber es war wirklich aufschlussreich so ausführlich darüber zu lesen.
    Es gibt ja schon das ein oder andere, was mich aus dem Ausland interessieren würde, da könnte das böse für mich enden, wenn ich ein Shipito Konto hätte :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Warum sind die Versandkosten nach Deutschland so teuer?
    was ist denn der günstigere/niedriegste Preis?
    dachte wäre niedrig....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil das alles per Express versendet wird. Es ist zwar ziemlich teuer, dafür aber auch sicher.

      Löschen
  6. Hey,
    ich habe ein Problem. vielleicht könnt ihr mir helfen. Mein Produktwunsch (ein Fahrrad) müßte vor Ort beim Händler auch abgeholt werden. Habt ihr dafür auch eine Lösung?

    Gruß Andre

    AntwortenLöschen
  7. Hallo:) Ich habe da eine kurze Frage.. Musstest du auch diese Kapitalbereitstellungsgebühr in Höhe von 11,90 an die DHL zahlen? Liebe Grüße:)

    AntwortenLöschen
  8. Ein ganz toller Bericht. Wie ist es nur mit Bestellungen mit einem Warenwert über 150 Dollar? :)
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  9. hallo,
    wenn du in einem USA Shop bestellen möchtest
    legst du die Ware in den Einkaufskorb
    gibst deine Adresse an (die von Shipito)
    und wie schaut es mit dem bezahlen aus?
    Bezahlt man den Shop direkt - oder läuft das auch
    über Shipito ??

    Gruß
    Frank

    AntwortenLöschen
  10. Hat bei mir im Prinzip super funktioniert, nur hatte ich die Aussage, dass der zu versteuernde Wert die Versandkosten beinhalte, missverstanden: Bei Shipito muss man als Gesamtwert den Wert ohne Versandkosten eintragen, denn Shipito legt eine Erklärung bei, bei der die Versantkosten nochmal gesondert aufgeführt sind. Ich hatte die (nicht gerade geringen) Versandkosten mit in den Warenwert eingerechnet, wodurch sie doppelt versteuert wurden.
    Gruß,
    Johannes

    AntwortenLöschen
  11. Hi, wie viel hast du insgesamt für shipitto bezahlt? :)

    AntwortenLöschen
  12. Hey, Hätte eine frage ich habe mich bei shipto registriert und jetzt steht dort ich muss mein Account verifizieren mit einen beglaubigten Brief von Notar? Davon habe ich bei deinen Beschreibung nichts gelesen? Mit freundlichen grüßen Dorinda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Beglaubigung brauchst du nicht zwingend. Ich selber habe meinen Personalausweis hochgeladen und ein Dokument "elektronisch unterschrieben". Hatte 35% gehabt und es hat gereicht.

      Paket ist sicher und schnell angekommen.

      Löschen
    2. Hallo,
      Formular 1583 kommt vom U.S. Postal Service (also der staatlichen US-amerikanischen Post, so wie bei uns früher die Deutsche Bundespost staatlich war) und wird nur benötigt, wenn du Briefe über diesen Anbieter empfangen und an dich weiterleiten möchtest. Das Formular 1583 muss in der Tat aus US-gesetzlichen Gründen beglaubigt werden, dazu musst du aber nicht teuer zum Notar gehen, sondern kannst das Ganze hier in Deutschland über eine Unterschriftenbeglaubigung günstig erledigen lassen. Je nach Bundesland beim Einwohnermeldeamt, Bürgeramt in Hessen können die Ortsgerichte sowas machen.

      Shipito ist ein Freight-Forwarder mit der Option zum Mail-Forwarder. Bekommst du Briefe ohne Form 1583 hinterlegt zu haben, werden diese Briefe entsorgt. Das ist natürlich unvorteilhaft, wenn im Nachgang einer Bestellung noch ein Beleg via Brief nachkommt, deswegen würde ich immer das Formular einreichen.

      Kleine Anekdote am Rande: Ich dachte das US-Generalkonsulat in Frankfurt am Main könnte als US-Behörde das USPS-Formular beglaubigen lassen. Das ist ca. zehn Jahre her, auf eine Antwort auf meine Anfrage warte ich immer noch. War klar oder? :)

      Viele Grüße
      Michael

      Löschen
  13. Wow, super Bericht! Ich suche schon länger nach einer guten Erklärung und diese habe ich endlich bei dir gefunden :) Super verständlich geschrieben, vielen Dank dafür ich werde mich die Tage dann endlich mal trauen lol. Liebe grüße ♡

    AntwortenLöschen
  14. Muss man um zu bestellen die "Assisted Purchase"- Funktion benutzen oder kann man auch direkt an die Adresse (des Postfaches bei Shipito) schicken lassen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, dies musst du nur machen wenn Unternehmen nicht an ein Postfach versenden. Dort kannst du dann Links hochladen mit den Produkten die du haben möchtest und jemand privates bestellt dies dann dort für dich.
      Bei allen anderen Bestellungen kannst du einfach im Shop die Postfachadresse als Lieferadresse angeben.

      Löschen
  15. Hey :) wenn ich in einem Shop bestelle und in dem Shop selbst keine Versandkosten zu shipito anfallen, muss ich dann die Versandkosten die von shipito berechnet werden auch versteuern? Oder welche Versandkosten sind damit gemeint?

    AntwortenLöschen
  16. hi , klappt das auch mit ebay ? also in usa kaufen , dann zu shipito , dann zu mi r, wir bei shipito eine neue rechung erstellt? kann evtl . so den zoll sparen ?

    AntwortenLöschen
  17. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  18. Ich danke dir sehr für die ausführliche Info! Ich sammel Puppen und viele bekommt man in Deutschland gar nicht, oder nur überteuert. Da ich sie in amerikanischen Shops sehr günstig fand, diese aber nicht nach Deutschland versenden, ist Shipito einfach die Lösung. Und dazu sogar noch sehr günstig. Das Einzige, was mich immer graut, ist der Zoll. ^^'

    AntwortenLöschen
  19. Hallo ,

    ich habe mich auch bei shipito angemeldet und habe nun eine Us-Adresse erhalten. Wie geht es jetzt mit meinem shipito Account weiter? Wo kann ich mich verifizieren lassen, meine Jahres Kontogebühr( 50$ )zahlen und meine richtige Adresse in Deutschland eintragen. Ich habe hier arge Schwierigkeiten mich zurecht zufinden und bin für jede Hilfe dankbar.

    Liebe Grüße R.Meyer

    AntwortenLöschen
  20. Hey :) KYLIE Cosmetics liefert ja seit längerer Zeit auch nicht mehr nach Deutschland. Hast du von ihr auch schon etwas über Shipito bestellt?

    AntwortenLöschen
  21. Servus zusammen, Ich freue mich auf dich, es gibt mehrere möglichkeiten wie Viabox, die akzeptieren Bitcoins und sind schneller! =)

    AntwortenLöschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥