Tipps für deine Zahnhygiene & 7 Mythen rund um Zähne




Eine routinierte Zahnpflegehygiene ist natürlich das A und O für schöne, weiße und gesunde Beisserchen.
Weiße Zähne sind schließlich das Schönheitsideal schlecht hin und deshalb wünschen wir uns doch alle das heißbegehrte Hollywood-weiß um mit unserem Lächeln bezaubern zu können. Doch leider ist die Farbe unserer Zähne stark abhängig von unserer Zahnpflege sowie individuell abhängig von Veränderungen durch zunehmendes Alter sowie Kafee-, Tee-, Wein- und Nikotinkonsum. Jedoch sind weiße Zähne nicht das einzigste auf das wir uns konzentrieren sollten. Wichtig ist die Gesundheit unserer Zähne und des Zahnfleischs, denn wenn dort alles passt - ist es mit dem Hollywoodlächeln kein Hexenwerk mehr.


RUND UM DIE ZAHNBÜRSTE
Es gibt verschiedene Vorlieben bzgl der Härte von Zahnbürsten.
Fakt ist jedoch, dass umso weicher die Borsten sind, umso schonender sind diese auch für das Zahnfleisch.
Ein zusätzliches Bonus ist auch eine Bürste mit kleinem Kopf, da man so besser an jeden einzelnen Zahn kommt. Empfehlenswert wäre hier zB eine elektrische Zahnbürste.

RICHTIGES ZÄHNEPUTZEN
eher von oben nach unten und ganz leicht kreisend putzen
keinen Zahn vergessen  - jedem gleich viel "Aufmerksamkeit" schenken
nicht zu viel Druck ausüben
Zahnbürste regelmäßig austauschen
mindestens zwei Minuten putzen - besser sogar drei

ZAHNBÜRSTE REGELMÄßIG TAUSCHEN
Spätestens dann, wenn sich die Borsten schon nach außen hin biegen ist es Zeit eine neue Zahnbürste zu kaufen. Es ist sehr wichtig, dass diese regelmäßig ausgetauscht werden sollen. I.d.R. empfiehlt es sich alle 1-2 Monate eine neue Bürste zu zu legen. Auch wichtig zu beachten ist, dass nachdem ihr krank wart - eine Grippe oder einen Infekt hattet - am besten eine neue Zahnbürste zu benutzen, damit ihr die alten Bakterien nicht nochmals neu in euren Mund bringt.

ZÄHNE SELBST AUFHELLEN MIT DROGERIEPRODUKTEN
Ein professionelles Bleaching kann extrem ins Geld gehen. Aus diesem Grund greifen viele zu den günstigeren Alternatives aus der Drogerie. Die haben den gleichen Wirkstoff, nur in einer viel geringeren Konzentration, als auch der Zahnarzt. Hier ist jedoch auch Vorsicht geboten, denn sie können den Zahnschmelz angreifen, vorallem wenn diese schon ein wenig vorgeschädigt sind zumal auch nicht alle Verfärbungen von außen reparabel sind. Hier gilt also, wenn schon, dann lieber einen Termin beim Zahnarzt ausmachen. Eine neue innovative Erfindung aus dem Hause Johnsons & Johnsons ist die Listerine Advanced White Mundspülung, welche ohne abrasive Whitening-Technologie äußere Verfärbungen an der Zahnoberfläche entfernt.

WIE KANN MAN NEBEN DEM ZÄHNEPUTZEN NOCH PFLEGEN ?
Einmal am Tag sollte man sich auch die Zahnzwischenräume vorknöpfen und diese reinigen. In diesen kleinen Spalten bleiben nämlich noch tatsächlich ca. 40% des Gesamtbelages auf den Zähnen zurück. Hierzu empfiehlt sich zB eine Interdentalbürste oder für noch kleinere Zwischenräume eine übliche Zahnseide - die gewachste Version ist gut für den geübten Umgang und für Einsteiger ist die ungewachste Version zunächst besser. Optimal ist es natürlich nach dem Zähneputzen noch einmal mit einer Mundspülung die Mundhöle aus zu spülen - sie gibt euch auch nochmals den nötigen Frischekick. Ebenfalls wichtig zu beachten ist, auch die Zunge zu reinigen, da dort genauso viele Bakterien lagern wie zwischen den Zahnräumen.

WAS KANN MAN SONST NOCH TUN ?
Das A und O gesunder Zähne ist schlichtweg einfach die richtige Mundpflege, denn so können Ablagerungen und Verfärbungen garnicht erst entstehen (vorallem auch für die Kaffee- & Teetrinker sowie Raucher unter euch). Es empfiehlt sich außerdem 2x im Jahr eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) machen zu lassen. Mindestens sollte man dies jedoch 1x jährlich machen lassen.

SO ISST MAN DIE ZÄHNE WEIß UND GESUND
Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist nicht nur wichtig und förderlich für ein schönes Hautbild, gesunde Haare sowie eine schlanke Linie - sondern auch essentiell für gesunde und weiße Zähne sowie einem gesunden Zahnfleisch. Nur wenn diese mit genug Kalzium, Phosphat usw. versorgt sind, steht dem strahlenden Lächeln nichts mehr im Weg. Von den Mineralstoffen her ist Kalzium somit das wichtigste - denn es stärkt den Zahnschmelz. Gute Kalziumquellen sind: Minderalwasser, Brokkoli, Grünkohl und Milchprodukte.


Lasst eure Pflege einmal auswerten | Test: Wie gut ist meine Zahnpflege ?

Ich selbst versuche schon so gut es geht auf meine Zahnhygiene zu achten. Jedoch ist mir beim schreiben dieses Posts aufgefallen, dass ich mich irgendwie nicht einmal halb so gut um meine Zähne bemühe wie ich sollte und ich hab das Gefühl bekommen, dass selbst meine Haare mehr Aufmerksamkeit bekommen als meine Zähne. Da läuft doch irgendetwas grundlegend falsch, findet ihr nicht auch ?


Beim Tipps & Tricks und Infos sammeln habe ich mir also mal überlegt, welche meiner "eigenen Tipps" ich noch in meine Zahnhygiene mit einbauen könnte. Sowas wie regelmäßig Zahnbürste tauschen vergesse ich zB echt oft - also habe ich mir gleich mal eine zwei neue gekauft - damit ich die neue dann nicht auch gleich wieder vergesse zu tauschen. Zahnseide habe ich sowieso immer zu Hause sowie auch Kaugummis und der gleichen. Was neu in mein Repertoire eingezogen ist, ist die Listerine Advanced White* für weißere Zähne in 2 Wochen. So steht es zumindest auf der Umverpackung. Diese Mundspülung ist im Hause Listerine ganz neu und soll ab Ende Mai in den Drogerien erhältlich sein. Ich habe bei der Verwendung wirklich das Gefühl, dass sie etwas hilft. Man fühlt sich danach definitv super erfrischt und auch viel sauberer als wenn man nur normale die Zähne putzt. Der Geschmack ist deklariert mit Clean Mint - für mich ist die Spülung schön frisch, minzig und auch ein klein wenig salzig, aber keinesfalls störend. Das einzige was mich an den Mundspülungen stört ist, dass die Flaschen immer so wahnsinnig riesig sind. Das bring ich kaum irgendwo unter - in meinem Spiegelschrank schon gleich 3x nicht. Aber es würde andersrum ja auch keinen Sinn machen kleinere Flaschen zu machen, da man davon ja doch etwas mehr braucht und es sich sonst viel zu schnell leeren würde. Das ist ja dann auch wieder nicht Sinn der Sache. Jammern auf höchstem Niveau - ihr merkt es sicherlich!




Süßstoff ist weniger schädlich als Zucker:
Das ist, auf die Zähne bezogen, wahr! Das gilt jedoch nicht nur für Süßstoff, sondern auch für Zuckeraustauschstoffe wie zB Xylit und Sorbit (zu finden zB in Kaugummis).

Fluorid Tabletten machen die Zähne noch schöner & gesünder:
Das ist falsch! Es reicht völlig aus fluoridhaltige Zahnpasta zu verwenden - auch bei Kindern. Was nämlich nicht jedermann weiß ist, dass Fluorid überdosiert zu weißlichen und selten auch bräunlichen Flecken auf den Zähnen führt.


Bestenfalls nach jedem Essen gleich die Zähne putzen:
Das ist ebenfalls falsch! Nach Zitrusfrüchten, Obstsäften oder auch Wein sollte man zB nicht sofort loslegen. Die Säure löst kurzfristig wichtige Mineralstoffe aus den Zähnen, welche bei sofortigem putzen weggerubbelt werden bevor sie sich selbstständig wieder Einlagern können. Ebenso sollte man erst warten nachdem man Zucker oder andere Kohlenhydrate zu sich genommen hat. Denn beides wird in Säure umgewandelt. Am besten also erst einmal 30 - 45 Minuten bevor man loslegt mit dem Zähne putzen. Tipp für zwischendrin ist auch, den Mund einfach mit Wasser aus zu spülen, das verdünnt die Konzentration der Säure schon einmal - ein Zahnpflege Kaugummi tuts aber auch erstmal.

Mit Backpulver kann man die Zähne aufhellen:
Das ist falsch. Man kann zwar temporär die Erscheinung wecken, dass die Zähne dadurch weißer geworden sind, dennoch ist davon ab zu raten. Die Vorgehensweise wäre die Bürste an zu feuchten und danach alle Borsten in Backpulver zu tunken und mindestens 3 Minuten die Zähne zu putzen. Das Backpulver dient hier als natürliches Scheuermittel, welches jedoch den Zahnschmelz auf Dauer stark angreift und ihn porös werden lasst. Dies bewirkt nämlich den gegenteiligen Effekt, denn dadurch dass der Zahnschmelz nun aufgeraut und kaputt ist, können die Zähne viel schneller verfärben und sind anfälliger für Bakterien.

Milchzähne muss man nicht pflegen, die fallen sowieso aus:
Falsch! Milchzähne fallen zwar aus und sind sozusagen "nur" Platzhalter, dennoch sollte man die Zähner der Kleinen ausgiebig pflegen. Denn durch Kariesbefall der Milchzähne können auch die 2. einen Schaden nehmen.

Viel Zahnpasta hilft auch viel:
Leider auch falsch. Einer der meist verbreitesten Mythen überhaupt. Aber wie so oft, heißt viel nicht gleich besser. Hauptfaktor für schöne Zähne ist nach wie vor die richtige Putztechnik - nicht die Menge des Produktes.

Zahnpflege Kaugummi als Ersatz für das Zähneputzen:
Jaein! Unterwegs ist es nicht einfach nach jeder Mahlzeit die Zähne zu putzen. Das ist mit dem Alltag einfach nicht vereinbar. Hier emfpiehlt es sich jedenfalls schon einen Kaugummi zu kaufen. Die Morgentliche und Abentliche Zahnreinigung ersetzt dies jedoch keinstenfalls.





Liebe Grüße, Ella
Wie sieht eure Zahnpflege aus ?
Kümmert ihr euch besonders um eure Zähne oder lasst ihr das schleifen ?


*WERBUNG - Mehr dazu hier
Kommentare on "Tipps für deine Zahnhygiene & 7 Mythen rund um Zähne"
  1. Man ich glaube ich habe mich schon lange nicht mehr so ausgiebig mit der Zahnpflege beschäftigt! Ein toller Post, man vergisst so schnell das das eigentlich zum 'Beauty Teil' unseres Lebens mit dazu gehört. Ich geb mir selbst gar nicht sooo viel Mühe mit meinen Zähnen, 2x am Tag mit der elektrischen Zahnbürste putzen und das war's. Dafür trinke ich viel Mineralwasser & keinen Kaffe oder Cola. Hab schon oft Komplimente für meine weißen Beißer bekommen :)
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da hast du total Recht. Irgendwie wird das Thema Zähne (wenn es nicht unbedingt gleich ums bleachen oder der gleichen geht) komplett außen vor gelassen bei Beauty Blogs. Schade eigentlich, da es sooo wichtig ist.

      Ich habe mich auch nie so intensiv damit beschäftigt, aber gebe mir jetzt Mühe es ausgiebiger mit ein zu beziehen und nicht nur einfach Zähne zu putzen.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥