DIY | Coffee Scrub á la Holly's Natural


Und plötzlich sah man es überall. Das Coffee Scrub von Holly's Natural. Diverse Instagrambilder zeigten uns Körperstellen welche mit den dunklen Peeling verziehrt waren. Warum da auf einmal so ein riesen Hype um so ein super simples Produkt losgegangen ist, was die meisten von uns sowieso immer zu Hause haben, habe ich nie verstanden. Denn außer Kaffee und Öl ist da nämlich auch nichts drin.

Heute möchte ich euch zeigen wie ihr in höchstens 1 Minute ein super simples aber effektives selbstgemachtes Coffee Scrub machen könnt, das viel besser ist. Das Holly's Natural Scrub kostet nämlich 17,90€ pro 200gr Tüte. Das ist schon echt happig. und völlig überteuert.


- ein Gefäß mit Deckel zum verschließen, damit ihr das Peeling auch im Badezimmer lagern könnt
- Öl nach Wunsch. Wer das Original nachmachen möchte nimmt Mandelöl, süß und Kokosöl
- Kaffee (500gr bekommt ihr schon um die 4€)



Sobald ihr die benötigten Zutaten habt, füllt euer Gefäß erstmal komplett mit dem Kaffee. Damit ihr wisst, wie viel Scrub ihr überhaupt ansetzen müsst. Wenn es gefüllt ist, kippt euren Kaffee in eine Schüssel und gebt das Öl hinzu. Wie viel ihr davon braucht hängt von der Menge des Kaffees ab. Aber ihr merkt es schnell, wenn es genug ist. Ihr wisst ja am besten wie ihr euer Peeling am liebsten haben wollt. Danach könnt ihr euer Peeling in das Gefäß füllen und in euer Badezimmer stellen. Und das wars dann auch schön. Es ist wirklich nur Kaffee und Öl und geht so schnell.





Peelings mit Öl sind immer eine feine Sache. Der Kaffee hat eine super Körnung damit ihr die unnötigen Hautschüppchen auf eurer Haut entfernen könnt und das Öl pflegt euren Körper in der Dusche wirklich ungemein. Ich fand ja auch das Meersalz Peeling mit Zitronengras (oder so ähnlich) von Balea eine tolle Sache, aber da es das leider nur in dieser einen Variante gibt, ist ein selbstgemachtes Peeling ja eh viel cooler.



Liebe Grüße, Ella
Habt ihr das Holly's Natural bereits probiert ?
Wie findet ihr hierzu meine selbstgemachte Alternative ?



Kommentare on "DIY | Coffee Scrub á la Holly's Natural"
  1. sehr gut danke
    ich bin momentan voll auf dem DIY kosmetikprodukte Trip
    und traue eher demm was ich selber zusammen stelle als was in einer Verpackung
    toll

    Hoffe du schaust auch mal bei mir vorbei <3
    AMELY ROSE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn dir das DIY gefällt. Vorallem in diesem Fall ist es halt super easy und eine wahnsinns Ersparnis. Es ist ja letztendlich nur Kaffee & Öl. Und nur weil Holly's Natural drauf steht finde ich muss man auf den "fancy Namen" nicht noch so viel drauf schlagen.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  2. Boa, das kommt mir gerade total gelegen!
    Ich möchte in Zukunft auch mehr versuchen, meine Beautyprdoukte selbst zu machen und werde diesen Scrub auf jeden Fall mal nachmachen. Danke für die Anleitung! ;-)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir mein DIY gefällt.
      Wenn du es ausprobiert hast, dann lass mir doch gerne mal deine Meinung zu den Scrub hier.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  3. Wow cool, werd ich definitiv mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, wenns gefällt.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  4. Antworten
    1. Freut mich, wenns gefällt Melina

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  5. Ich mach das sehr gerne für eine einmal Portion. Ich benutze dann Olivenöl. Riecht sicherlich nicht so gut wie vielleicht mit Kokosöl, aber es macht die Haut suuuper weich! :)
    http://dreamyya.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Endeffekt geht es ja mit jedem Öl. Und Olivenöl haben ja die meisten sowieso vom kochen zu Hause. Also super praktisch. Stimmt, Olivenöl hat zwar nen recht starken Eigengeruch, aber der hält sich ja auch nicht richtig auf der Haut. Von daher eigentlich auch egal :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  6. Super Tipp :) ich habe vor kurzem mal die Peelings von Bibi ausprobiert (Schande über mein Haupt). Die waren aber echt gut ;) das hier nehme ich als nächstes in Angriff ;)

    Viele Grüße
    SchokoBanane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welche sind denn die Peelings von Bibi ? (Kenn ich garnicht).
      Freut mich, wenn dir mein DIY gefällt und du es ausprobieren möchtest.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  7. Ich habe mir das Peeling auch schon ein paar Mal selbst zuhause gemacht, genau wie du einfach mit Kaffee und Öl. Es ist so simpel, günstig und man weiß, was drin ist. Besser geht es ja eigentlich nicht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass du das auch so gerne magst und schon ausprobiert hast :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  8. Super tolle DIY-Idee! Das muss ich auch mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenns gefällt Saskia :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  9. Kannst du abschätzen, wielange das wohl circa haltbar sein wird? Finde ich nämlich auch eine super Geschenkidee. LG, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, also wenn man das Gefäß vorher desinfiiziert hält es sich länger.
      Ich hatte meins nicht extra desinfiziert und habe es nun seit ca. 1,5 Wochen in Benutzung und noch ist alles super :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  10. Toll, das mache ich auf jeden Fall nach! :)
    Vielen Dank (:

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja wirklich total einfach :D Immer wenn ich wieder ein Bild mit Kaffeebeinchen sehe, denk ich darüber nach es auch mal zu probieren und mir eins zu kaufen, aber zum Glück gibt es ja dich und jetzt weiß ich, dass ich das dann doch lieber selber mache. Wird demnächst auf jeden Fall probiert :D

    Alles Liebe, Jacky
    kolibritastisch.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  12. Ein sehr cooles DIY – auf die Idee wäre ich nie gekommen, danke dafür! ♥
    Hab noch einen schönen Abend :)

    Liebste Grüße,
    Rosy

    AntwortenLöschen
  13. Hey, auf der website von Holly's steht noch es ist in ihrem Peeling noch Meersalz und Rohrzucker enthalten, beides auch keine teuren zutaten und leicht erhältlich, aber hast du einen tipp wie man es noch mit einverarbeiten könnte?

    AntwortenLöschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥