Lemon Drizzle Cake



 Ihr habt den Namen des Kuchen bestimmt schon einmal gehört, oder ? Lemon Drizzle Cake. Ist ja, genauso wie auch die Brookies momentan wieder in aller Munde. Da ich mal wieder Lust hatte zu backen und ich überlegt hatte was ich schönes machen könnte, ist mir der Lemon Drizzle Cake eingefallen. Und da es für mich ja auch bald nach London geht, passt es umso besser. Denn der Kuchen ist ein Klassiker unter den britischen Teekuchen und ist wirklich super frisch und locker flockig. Perfekter Einstieg um mit etwas Frische den (hoffentlich bald konstanten) Frühling Willkommen zu heißen!



Teig
200gr Butter
220gr Xucker
220gr Mehl
4 Eier
1,5 TL Backpulver
1 Zitrone (Saft & Schale)

Sirup
2 Zitronen
ca. 30gr Puderzucker

01. Die Butter mit dem Xucker cremig rühren und nach und nach die Eier hinzugeben
02. Mehl und Backpulver unterheben sowie 1 Zitrone (Saft & Schale) unterrühren
03. Den Teig in eine Wunschform füllen und ca. 40 Minuten bei 180° backen
04. Für den Sirup (Glasur) den Saft von 2 Zitronen mit gesiebtem Puderzucker mischen bis dieser andickt
05. Nachdem der Kuchen fertig ist, den Sirup noch im heißen Zustand darüber gießen bis er aufgebraucht ist



Ich habe die Zutaten halbiert und den Teig in meine Brownie Silikonform gegeben und aufgrund der kleineren Menge pro Form habe ich den Kuchen auch nur 15 Minuten gebacken. Mit der Hälfte des Rezeptes habe ich 5 Küchlein heraus bekommen. Also eine perfekte Menge für einen ein Personen Haushalt. Nicht zu viele, aber dennoch genug um etwas in die Lunchbox zu packen und selbst zu Hause zu genießen. Und obwohl ich nicht unbedingt ein riesen Fan von zitronigen Sachen bin, war ich unglaublich begeistert vom Lemon Drizzle Cake. Er war so schnell gemacht mit so wenig Aufwand und so unglaublich lecker! Den werde ich ganz sicher noch öfters machen. Locker, flockig, weich zitronig (aber nicht zu sehr) und einfach nur genial. Ihr merkt schon, ich komm aus dem schwärmen garnicht mehr raus und kann euch das Rezept echt nur empfehlen.




Liebe Grüße, Ella
Kennt ihr den Lemon Drizzle Cake bereits ?
Gefällt euch so ein frisch, zitroniges Rezept ?


Kommentare on "Lemon Drizzle Cake"
  1. OKAY - dieser Post hat nun die Bombe zum Platzen gebracht - ich MUSS schnellstmöglich endlich mal wieder backen :D Immer und immer wieder bin ich am überlegen, was ich backen könnte. Nun hab ich endlich die ultimative Inspiration. Vor allem das mit Xucker ist interessant. :)
    Deine Bilder sind auch total fantastisch - das macht das Ganze natürlich noch viel ansprechender! Einfach ein toller Post - vielen vielen Dank!
    Liebst, deine Nica ♡ | www.my-healthy-change.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Nica,

      ich liebe backen! Ich muss mindestens einmal in der Woche backen. Keine Ahnung was da mit mir los ist :) Aber ich liebe es.
      Ja ich achte eigentlichen darauf mir meine Rezepte immer relativ um zu wandeln und diese gesünder zu gestalten und kein Weizenmehl und Zucker zu verwenden. Aber manchmal möchte man ja dann doch den "echten" Geschmack erhalten und da ist Xucker die 1A Alternative zum echten Zucker. Genauso zu dosieren und wirklich nur ein Bruchteil der Kalorien.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  2. Den Lemon Drizzle Cake kannte ich noch nicht. Mir gefällt das Rezept sehr gut. Hört sich super lecker an!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Saskia,

      oh, dann freuts mich, dass dir das Rezept gefällt. Ich kann es definitiv weiter empfehlen!

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  3. Yummy da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen :) Sieht wirklich sehr lecker aus
    Schönen Sonntag wünsche ich dir
    Liebst Michelle von www.beautifulfairy.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir der Post gefällt.

      Ich hoffe, du hattest auch einen schönen Sonntag.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  4. Ich hab den Kuchen schon so oft bei Lena und Leonie von ConsiderCologne gesehen und denk mir jedes Mal wieder, dass ich ihn mal ausprobieren muss. Bis jetzt habe ich ihn noch nicht gebacken. Aber diesen Post sehe ich jetzt einfach mal als Zeichen, dass ich ihn in den nächsten Tagen backe.

    Alles Liebe, Jacky
    http://kolibritastisch.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jacky,

      ja ich auch :) Lena schwört ja auf diesen Kuchen und letztendlich hab ich ihn genau deswegen dann auch mal gegoogelt und gebacken. Und OH MEIN GOTT! Ja, sieh den Post bitte als Zeichen und back ihn dir. Ich sags dir, wow! Ich steh ja eigentlich nicht so auf zitroniges, aber der ist einfach so unglaublich lecker, es ist der wahnsinn! Das ist auf jedenfall mein neuer Lieblingskuchen. Eigentlich wollte ich ihn gestern nochmal backen, aber habe mich aufgrund bräunlicher Bananen, dann erstmal für etwas anderes entschieden. Aber als nächstes kommt er definitiv nochmal. Und diesmal meeeeehr davon <3

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  5. Such a lovely photos!
    I like it!
    http://marinamarry.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Yummy, der sieht ja hammer aus!!
    Davon hätte ich jetzt gerne ein Stück zum Nachtisch ;))
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
  7. Ich muss ehrlich gesagt eingestehen, dass ich noch nie etwas von Lemon Drizzle Cake gehört habe, also Fehlanzeige, war mir bis jetzt fremd :) Aber er sieht auf jeden Fall superlecker aus. Ich liebe Zitrone im Kuchen. Yum Yum :)

    Liebste Grüße
    Lisa :-*

    AntwortenLöschen
  8. Hi, in den englischen Rezepten wird der warme gebackene Kuchen erst mit einem Stab oder einer Gabel eingestochen bevor der Saft drüber gegossen wird. So zieht es schön ein, das halte ich für eine hervorragende Idee!

    AntwortenLöschen
  9. Hi, in den englischen Rezepten wird der warme gebackene Kuchen erst mit einem Stab oder einer Gabel eingestochen bevor der Saft drüber gegossen wird. So zieht es schön ein, das halte ich für eine hervorragende Idee!

    AntwortenLöschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥