Fitness Update | What am I doing all the time...



Ernährungstechnisch bin ich voll durchgestartet und nach den Weihnachtsfeiertagen wieder voll und ganz dabei gewesen. Mit dem Sport hat es seit letztem Jahr etwas gehadert. Anfang des Jahres war ich einmal sehr krank über ein paar Wochen und habe mich ewig nicht richtig erholt davon, sodass ich wirklich lange nicht beim Sport gewesen bin und auch zu Hause nichts gemacht habe. Ein paar Monate später hatte ich mich am Knie verletzt, was so schon ein paar Monate gedauert hat bis es verheilt war und ich wieder richtig gehen konnte - war dann aber total froh, danach endlich wieder zum Sport gehen zu können und mich richtig zu bewegen und mal wieder aus zu powern. Aber ich habe auch schnell festgestellt, dass sich das Knie wieder ein wenig bemerkbar macht und ich wollte es nicht zu sehr belasten, nicht dass ich wieder monatelang humpeln muss und meine Freizeit bei Ärzten und in Krankenhäusern verbringen muss wie zuvor.
Also ist das mit dem Fitnessstudio so vor sich dahin geplätschert und ich war in 2014 wirklich nicht oft trainieren - immer nur Phasenweise - aber dafür ordentlich. Blöd nur, dass das leider nicht wirklich etwas bringt.
Über den Jahreswechsel hinweg war alles ganz anders. Ich habe das bescheuerte Jahr 2014 hinter mir gelassen (mit all den negativen Dingen die passiert sind) und habe komplett neu angefangen. Ich gehe nun wieder regelmäßig zum Sport (versuche es zumindest), ernähre mich wieder gesünder und bin besser gelaunt. Yey! Es ist schon der wahnsinn, wie viel Unterschied die Bewegung und die Gesundheit auf das Wohlbefinden hat.


Aber wisst ihr, was mir die letzten zwei Wochen aufgefallen ist ? Dass ich unglaublich im Freizeit Stress war und teilweise immernoch bin. Ihr kennt das sicher oder ? Diese Zeiten bei denen man täglich etwas anderes vorhat und/oder tun möchte und es einfach nicht gebacken bekommt eine Sport Einheit in den Tag zu integrieren - oder auch nur alle 2 Tage. So etwas nervt mich. Da versuche ich immer alles so organisiert wie möglich zu gestalten (verrückter Organizing Freak - ihr wisst bescheid!) und dann kriegt man sowas einfach nicht hin. Mind. 1.000 Ausreden habe ich parat, weshalb ich es nich schaffe. Ich liste euch mal meine Top 3 - Sport Ausreden auf:

01. Man trifft sich nach der Arbeit mit einer Freundin in der Stadt. Kein Bock die Sporttasche mit zu schleppen, duschen will man in den Kabinen im Studio sowieso nicht (ich bin da penibel) und man sieht danach ja auch übelst fertig aus und Zeit zum schminken, föhnen & co würde eh nicht bleiben.

02. Dann gibt es die Tage an denen man unbedingt noch zur Postfiliale hetzen muss (bei meinen Arbeitszeiten muss ich immer hetzen!), weil man noch Päckchen abholen muss oder welche verschicken muss. Und wenn man dann erstmal weit vom Fitnessstudio entfernt ist, fahre ich nicht nochmal den ganzen Weg zurück. Das ist mir irgendwie echt zu doof!

03. Ich bin heute einfach zu geschafft! Mir passiert es auch oft, dass ich Morgens meine Sporttasche packe, sie in die Arbeit schleppe um danach direkt trainieren zu gehen. Und wenn der Tag in der Arbeit mal wieder besonders hart und anstrengend war (was leider öfters passiert, als man sich wünschen würde), dann kann ich mich oftmals irgendwie nicht mehr aufraffen, wirklich noch zum Sport zu gehen, da ich eh schon so kaputt bin. Und das, obwohl mein Studio direkt um die Ecke ist und ich keine 3 Minuten zu Fuß hin habe.


Die Ausreden sind doch alle nachvollziehbar oder ? Kennt ihr das auch, oder stehe ich damit alleine da ? Jedenfalls habe ich mir ein paar Sachen überlegt wie ich meine Sporteinheiten besser in den Alltag integrieren kann. Und habe mir da folgende 5 Punkte überlegt, welche ich nun verfolgen möchte, da sie mich auch weitestgehend motivieren zu sporteln:

- neue Sportkleidung kaufen
- Sportkleidung in einer extra Schublade verstauen
- Sport für feste Tage planen und sich keine privaten Termine auf diese Tage legen
- einen Kurs oder der gleichen finden, der mir Spaß macht und mich motiviert
- mehr Home Work Outs machen


Nachdem ich meine oben genannten Ausreden langsam aber sicher wieder in den Griff bekomme, sieht mein derzeitiger wöchentlicher Sportplan ungefähr so aus. Manchmal kommt es zwar tatsächlich vor, dass Tage getauscht werden müssen, aber ich halte fest daran, dass ich so gut es gehe nichts verschiebe und mich an diese Tage und Einheiten halte.

Fitness Studio = Cardio- und Krafttraining
Home Workout = Einheiten aus Fitness DVDs


 Für die nächste Zeit habe ich jedoch mal etwas anderes geplant, was ich zuvor in der Form noch nicht gemacht habe. Und zwar möchte ich das 30 Tage Shred Programm durchziehen. Ich hoffe, dass ich es durchhalte und bin schon gespannt welche Erfolge ich damit erzielen kann. Dazu wird es aber nochmal einen extra Post geben, da ich diesen sonst damit sprengen würde.




Liebe Grüße, Ella
Wie integriert ihr den Sport in euren Alltag ?
Habt ihr vielleicht Tipps für mich, was ich verbessern kann ?



Kommentare on "Fitness Update | What am I doing all the time..."
  1. Ohh du hast ja tolle Sport Sachen, voll schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sarah! :) Ja so machts gleich viel mehr Spaß

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  2. Hallo liebe Ella (:
    Ich bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und finde ihn echt MEGA schön ♡ Man merkt, wie viel Mühe du dir bei denen Posts gibst & auch selbstgeschossene Fotos empfinde ich bei Blogs immer total positiv! Ich finde es auch total wichtig, die Posts wirklich zu lesen, Kommentare zu hinterlassen & damit vielleicht auch ein Lächeln auf die Lippen des Bloggers zu zaubern :)

    Ich finde deine Sportsachen suuuper schön! Ich bin schon lange auf der Suche, aber finde nicht so richtig DIE Sportklamotten, die mir wirklich gut gefallen. Vielleicht sollte ich mein Suchumfeld mal erweitern und nicht nur bei H&M schauen >.<
    Sport in den Alltag zu integrieren finde ich eigentlich total easy. Ich habe zwei Personen, mit denen ich ein gemeinsames Sport-Hobby teile, nämlich meine Oma & meinen Freund. Das bedeutet, ich gehe fast täglich mit meiner Oma spazieren und zusätzlich treibe ich viel Sport zusammen mit meinem Freund. Da gehen wir oft Schwimmen oder ins Fitnessstudio. Zu zweit vergeht die Zeit einfach immer total schnell und man kann sich super gegenseitig motivieren (:

    Ich würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust!
    Wenn du Lust hast, würde ich dich auch gerne als "Blogging Friend" verlinken. ♡

    Liebst, deine Nica von http://my-healthy-change.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nica,

      aaaw du bist so süß <3 Vielen dank für deinen tollen Kommentar. Dein Blog ist auch unglaublich schön und liebevoll gestaltet. Da bin ich gleich mal dein neuer Leser geworden.

      Ich kaufe Sportklamotten auch bei H&M. Momentan gibts da echt coole Print Hosen. Musst unbedingt mal schauen. Anonsten sind meine Sachen von Gina Tricot und ein paar von Primark. Von Nike sind nur meine Schuhe und mein Sport BH und 1x Hose und 1x Oberteil von Adidas.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  3. Die Idee mit der Sportschublade finde ich klasse! Ich muss mich momentan wirklich bremsen, könnte ununterbrochen Sportkleidung bei H&M kaufen. Meine Sporteinheit lege ich am liebsten in den Morgen, das ist für mich der beste Start in den Tag.
    Liebe Grüße Kristina
    http://thekontemporary.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Respekt! Morgens könnt ich einfach nie aufstehen. Ich schaffs ja nicht mal früher auf zu stehen um Zeit zu haben ordentlich Frühstück zu machen :)

      Aber schaufel dir einfach eine Schublade frei, wenn die voll ist, dann kannst/brauchst du garnicht weiter shoppen :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  4. Sehr interessanter Artikel :)
    Ich will dieses Jahr auch mit Sport durchstarten, was in den Semesterferien relativ gut funktionierte aber nun mit dem Unibeginn wehrt sich der innere Schweinehund stark dagegen und die Ausreden, die du erwähnst gehen mir auch regelmässig durch den Kopf. Ich finde dann solche Artikel sehr motivierend auch selbst wieder was zu machen.
    Hut ab vor deinem Durchhaltevermögen und weiterhin gutes Gelingen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine lieben Worte!!! Ja ich kenn das ja auch. Ich lese immer so viele Artikel von motivierten Mädels und denk mir selbst immer... wo ist denn euer Schweinehund ?! Ich muss mich oft echt zwingen aber dann gehts meistens :)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  5. Das mit den Ausreden kenne ich nur zu gut - besonders wenn das Fitnessstudio so nah ist und zu Fuß erreichbar ist. Denn gerade wenn es zu kalt oder zu nass ist, ist es dann zu weit zu Fuß, aber zu nah für Auto. :D Glücklicherweise habe ich jetzt eine Freundin gefunden, die mit mir zusammen 2x die Woche hingeht und zusammen schaffen wir es bis jetzt auch sehr gut, uns an die Termine zu halten. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin Anfangs auch immer mit einer Kollegin zusammen gegangen. Aber das war ne schlechte Idee. Sie war oft demotiviert oder lustlos und wollte nicht gehen und wenn man selbst auch schon keine Lust hat, dann lässt mans schneller sein. Oder wenn wir mal gegangen sind, hat sie auf sämtlichen Geräten permanent SMS geschrieben... Ich habs zwar so oder so nur für mich getan, aber das hatte mich dann schon etwas genervt. Da gehe ich mittlerweile lieber wieder alleine ;)

      Ich würde aber gerne mit jemanden gehen, der an die Sache genauso ran geht wie ich selbst! Leider bisher nur noch keinen gefunden.

      Ich wünsch dir viel Erfolg mit deiner Freundin! Klingt ja schonmal sehr gut.

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  6. Toller Post. Ich probier mich immer mit Challenges durch den Monat zu sporteln. Im Januar hat das noch super geklappt. Jeden Tag ein paar Übungen gemacht und wirklich das komplette Monat durchgezogen. Hier ist wieder das tolle dran, dass ich den erledigten Tag abhaken kann. Macht immer wieder Freude.
    Im Februar hatte ich mir die Challenge schon intensiver geplant, nur leider wurde ich Anfang des Monats krank und bin überhaupt nicht mehr reingekommen. Also, wurde dieses Monat nur herumgelegen.
    Für März steht wieder mehr auf dem Programm. Zweimal die Woche Laufen, einmal Yoga und einmal ein Workout. Ob ich das wirklich gebacken bekomme, weiß ich noch nicht, aber ich hoffe das Beste :D

    Alles Liebe, Jacky
    http://kolibritastisch.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Challanges sind natürlich auch eine super Idee! Freut mich, dass es bei dir so gut klappt.
      Ja das mit dem krank werden kenn ich nur zu gut, das wirft einen enorm zurück!

      Dein März klingt jedenfalls total super! Ich drück die Daumen, dass du das alles hin bekommst!

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen
  7. Wow, da bist du aber gut ausgestattet mit schicken Sport-Outfits und alles so ordentlich!

    June

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe June. Ja die hübschen Outfits helfen mir schon enorm dabei.
      Und die Organisation muss bei mir einfach sein ;)

      Liebe Grüße, Ella

      Löschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥