Herbst Haarpflege Routine




Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber meine Haarpflege variiert jedesmal mit den Jahreszeiten. Ich merke deutlich, dass meine Haare im Herbst & Winter deutlich mehr Pflege benötigen als jetzt zB im Frühling oder Sommer. Gerade jetzt im Herbst haben ja sicherlich die meisten von uns wieder die Heizung aufgedreht und meine Haare signalisieren mir genau immer dann, dass Ihnen die Luft zu trocken ist und sie permanent eine Portion extra Pflege benötigen.

Ich bin ein wenig, ok sehr, Haaraffin und strapaziere meine Haare deshalb so wenig wie möglich. Ich glätte & locke wenn es hoch kommt eventuell nur 1x im Jahr - und dann natürlich nur mit Hitzeschutz-Produkt und anschließender dicken Haarkur. Meine Haare sind ein kleines Hobby und ich schenke ihnen mehr Aufmerksamkeit als wahrscheinlich die meisten von euch.

Im übrigen bin ich kein Silikonhasser (zumindest nicht mehr). Ich habe mich mit der Materie über Jahre hinweg ausgiebig informiert und recherchiert und kann Inhaltsstoffe lesen und sie für mich selbst auswerten. Ich weiß also wann ich welche Inhaltsstoffe verwende und setze hierbei auch Silikone gezielt ein. Es ist leicht zu sagen Silikone sind böse, wenn man sich damit nicht auskennt. Prinzipiell sind sie nicht das gelbe vom Ei, aber wenn man weiß wie man damit umzugehen hat, dann können sie (zumindest bei meiner Haarsituation) auch kleine Wunder bewirken.


MEINE HAAR SITUATION
- ich habe sehr, sehr feine Haare
- ich habe leider dazu auch nicht viele Haare
- mein Ansatz fettet leider recht schnell nach
- meine Längen & Spitzen neigen dazu trocken zu sein
- meine Haare brechen sehr leicht



GENERELLE ROUTINE
- ich wasche meine Haare jeden 2. Tag
- vor der Haarwäsche mache ich jedesmal eine (Öl-) Kur
- ich benutze wenig Shampoo und verdünne dieses mit Wasser
- 1x wöchentlich mache ich eine Himbeer-Essig-Rinse
- bei Behandlung mit Hitze (zB ab und zu föhnen) benutze ich immer Hitzeschutz
- ich schneide mir die Haare schon seit Jahren immer selbst (1x im Jahr)


SHAMPOO


Meine derzeiten Shampoos setzen sich immer aus zwei zusammen, die ich im Wechsel benutze. Ich liebe das Mandelmilch & Lotusblüte Shampoo von Garnier wahnsinnig. Leider gibt es dieses (noch) nicht in Deutschland. Ich habe es mal in der Schweiz gekauft und als ich im März diesen Jahres in Venedig war und es dort gefunden habe, mussten ganz viele Back Ups mit in den Koffer. Das ist meiner Meinung nach eines der besten Shampoos die überhaupt auf dem Markt existieren.

Das Balea Erdbeer Shampoo steht hier stellvertretend für alle Shampoos von Balea. Ich habe immer zwei verschiedene Shampoos in der Dusche stehen und eines davon ist immer eins von Balea. Ich finde diese super günstig und für den Preis absolut toll. Ich vertrage hier jedes gleich gut (außgenommen die aus der Professional Reihe) und sie sind alle ohne Silikone.



CONDITIONER


Spülungen habe ich ebenfalls immer zwei in der Dusche stehen. Einmal einen Condi ohne Silikone und einmal einen mit Silikonen - zum wechseln.

In den kälteren Monaten benutze ich liebend gerne den silikonfreien Vanille-Milch & Papayamark Conditioner von Garnier - Natural Beauty. Er riecht unglaublich lecker, der Duft hält sich super lange und er macht die Haare einfach uuuunglaublich weich, glatt und flutschig. Der Zusatzname "Blasam Spülung" ist hier also redlich verdient!

Mein Wechselcondi (den ich nur 2x im Monat verwende) ist immer einer mit Silikonen. Wie bereits oben erwähnt, setze ich bei meinen feinen Haaren Silikone gezielt ein. Hierbei habe ich unterschiedliche Condis, aktuell aber eine richtige Silikonbombe, die Intensiv Reperatur Pflege von Dove. Macht die Haare ebenfalls sehr weich, leicht kämmbar und gibt die nötige Portion Silikone in die Spitzen wenn man sie benötigt. 


PFLEGE VOR DEM WASCHEN


Im Herbst/Winter benutze ich vor jeder Haarwäsche eine Haarkur aus Öl. Hierbei entscheide ich mich nach Lust und Laune entwede für ein süßes, Mandelöl oder für das Kokosöl von Alnatura. Hier gebe ich das Öl in meine trockenen Haare, vollständig von oben bis unten und kämme hier dann nochmal vorsichtig alles durch, dass auch jedes Haar seine Ölkur bekommt. Das ganze binde ich dann in einem Dutt zusammen und lasse die Kur mindestens 2 Stunden einwirken. Manchmal auch über Nacht, wenn ich die Haare erst am nächsten Tag wasche.
Das Auswaschen ist hierbei für mich garkein Problem. Ich wasche ganz normal wie immer mit Shampoo und gehe danach mit Spülung in den Längen & Spitzen drüber. Und alles geht problemlos raus.

Im Übrigen kann ich jedem empfehlen der Ölkuren machen möchte, sich "echtes" Öl anzuschaffen. Natives, kaltgepresstes Öl ohne sonstige zusätze (außer man gibt diese selbst hinzu). Diese ganzen fertigen Ölmischungen aus der Drogerie oder der Parfümerie sind meistens echt totaler Mist. Hauptbestandteil ist hierbei oft "Paraffinum Liquidumg" - schaut da mal in den Inhaltstoffen nach, steht meistens auch gleich an 1. Stelle. Das ist nämlich Mineralöl (was eigentlich nichts auf den Haaren oder der Kopfhaut zu suchen hat). Es ist ein super billiger Rohstoff, die Produkte damit werden aber oftmals für schweine viel Geld verkauft. Wenn ihr also mit Öl pflegen wollt, dann schafft euch am besten ein richtiges Öl an!


PFLEGE NACH DEM WASCHEN

Nach dem Haarewaschen gebe ich zusätzlich noch 2-3 Tropfen Pflege als Leave In hinzu. Die Pflege mache ich in die Spitzen und ganz wenig in die Längen und lasse das einfach einziehen ohne es auszuspülen.

Hierbei liebe ich das ganze Jahr über das Henna Balsam Plus von Neobio (leichte Pflege) und die Shine & Refine Hair Lotion von Desert Essence (mittlere Pflege). Desert Essence ist eine Naturkosmetikmarke und hat meiner Meinung nach das perfekteste Allround Angebot überhaupt. Jede Pflege, jedes Shampoo, jede Spülung etc sind hier einfach bombe. Solltet ihr unbedingt einmal ausprobieren, bei jedem Haartyp!

STYLING

Diese Kategorie ist etwas schwer zu beschreiben. Denn ich style meine Haare nicht richtig mit Produkten. Wenn ich föhne, dann vorher mit dem Got2Be Schutzengel Hitzeschutz, ansonsten benutze ich eigentlich keine weiteren Produkte für das Styling. Ab und an mal bisschen Haarspray bei bestimmten Frisuren, das wars aber auch schon.

Deshalb habe ich hier noch zwei Produkte, welche ich dann doch häufiger verwende. Und zwar zum einen das (ja ich traue mich das zu sagen!) beste Trockenshampoo allerzeiten. Es ist von COLAB und am meisten mag ich hier die New York Edition. Ich habe unendlich viele Trockenshampoos durch (Drogerie, Parfümerie, Batiste etc.) aber dieses hier ist wirklich der wahnsinn. Es ist komplett unsichtbar. Es hinterlässt keinen Schleier (was irgendwie alle anderen auch tun). Die Haare saugen sich super damit voll nach kurzem einmassieren, werden fluffig und sehen ernsthaft wirklich wie frisch gewaschen aus. Mit 5€ leider nicht besonders billig, aber bei dem Effekt hätte ich auch das doppelte bezahlt. Kann ich euch wirklich mehr als empfehlen.

Desweiteren habe ich da noch das kleine Shine Gloss Serum von Tony & Guy. Das benutze ich immer dann, wenn meine Haare irgendwie ein bisschen frizzy sind und ich sie wieder anlegen möchte. Hier muss man (also zumindest bei so feinen Haaren wie meinen) wirklich super sparsam dosieren.



Liebe Grüße, Ella
Habt ihr auch wechselnde Pflegeroutinen ?
Was sind eure liebsten Haarpflegeprodukte für den Herbst ?



Kommentare on "Herbst Haarpflege Routine"
  1. GANZ TOLLER BEITRAG <3
    Habe die gleiche Haarsituation wie du

    AntwortenLöschen
  2. Die Fotos sehen richtig schön aus! Das Garnier vanille Zeug riecht soo lecker, ich liebe es ♥
    Mir gefällt dein Blog-Design übrigens auch sehr – passt zu dir & deinem Stil.

    Folge dir übrigens via gfc & freue mich schon auf den nächsten Artikel!
    Adoorablee.blogspot.com ♥

    AntwortenLöschen
  3. was für ein toller Post. War für mich zumindest super hilfreich. danke

    Liebst, Caro

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe schon so viele Balea Shampoos getestet.
    Leider bekomme ich jedes mal so juckende Kopfhaut davon.

    Alles Liebe
    Sophie Kunterbunt

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe die Balea Shampoos auch :)

    AntwortenLöschen
  6. Desert Esence kenn ich garnicht. Muss ich mir mal genauer angucken wenn du so davon schwärmst.
    Wo gibts das ?

    AntwortenLöschen
  7. Interessante und schöner Beitrag, da ich eine ähnliche Haarstruktur wie du habe.
    Das Shampoo habe ich mir auch gekauft auf deine Empfehlung hin. Ich hatte es zufälligerweise in Antwerpen entdeckt und dann habe ich direkt an deinen Post gedacht :) Ausprobiert habe ich es noch nicht.

    Die Spülung von Garnier und das Trockenshampoo sprechen mich auch an! Wo kann man das Trockenshampoo kaufen?

    Liebst, Anne <3

    AntwortenLöschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥