Gesundheits Mythen im Check ✓


Im Rahmen meines Get Healthy Projektes möchte ich euch heute mal einige Gesundheits Mythen vorstellen. Ihr habt sie sicher alle schonmal gehört. Doch sind sie nun wahr oder nicht? Was ist dran an diesen Mythen ? Hier habe ich für euch nun die Aufklärung dazu!



Regt ein Schnaps nach dem Essen die Verdauung an?
Das ist eines der meist verbeitesten Gerüchten überhaupt. Fakt ist jedoch folgender. Alkohol hemmt die Verdauung. Er lenkt die Leber vom Verdauen der Speisen ab und behindert somit sogar die Magenentleerung. Besser wäre es in diesen Fälle vorne heraus maßvoll zu Essen oder einen warmen Tee zu trinken oder einen Spaziergang zu machen.

Kann beim Sprung ins kalte Wasser das Herz stehen bleiben?
Einem gesunden Herzen kann auch der Sprung ins kalte Wasser oder dem kalten Bad nach dem Saunagang nichts anhaben. Menschen mit Gefäß- und/oder Herzerkrankungen sollten den sehr plötzlichen Temperaturwechsel jedoch meiden, da das Herz und der Kreislauf dabei zu stark beansprucht werden. Allgemein ist es jedoch ratsamer den Kreislauf nicht unnötig zu belasten und sich langsamer abzukühlen.

Trocknet Kaffee den Körper aus?
Das Argument, dass Kaffe die Nierentätigkeit anregt und dem Körper dadurch Flüssigkeit entzogen wird ist wahr. Deshalb gibt es in einem Café häufig ein Glas Wasser zu einem Kaffee. Allerdings weisen Kaffeetrinker im Gegensatz zu Nicht-Kaffeetrinkern keinen Flüssigkeitsmangel auf. Das Durstempfinden beim Kaffeekonsum ist subjektiv. Nichts desto trotz, sollte jeder darauf Achten täglich mindestens 2 Liter Wasser zu trinken.

Ist schnarchen unbedenklich?
Gelegentliches oder Erkältungsbedingtes Schnarchen ist unbedenklich. Jedoch sollten sich regelmäßige Schnarcher von einem Arzt durchchecken lassen. Dr. Thomas Stein warnt: "Beim krankhaften Schnarchen verengt sich der Rachen stark und es gelant nur wenig Luft in die LUnge. Das läst Atemaussetzer aus - ohne, dass der Schlafende dies bemerkt. Die verringerte Sauerstoffzufuhr führt zu einer Unterversorgung des Gehirns und anderer Organge".

Machen Wasser & Steinobst zusammen Bauchschmerzen?
Früher war an dieser Aussage durchaus noch etwas dran und sie stimmte. Das Trinkwasser enthielt damals häufig Bakterien, die in Kombination mit dem Obst im Magen zu gären begannen. Die Folge waren natürlich Magenschmerzen. Durch die heutige Trinkwasserqualität ist dies jedoch nicht mehr zu befürchten. Zumindest nicht hier zu Lande.

Schadet Jodmangel der Schilddrüse?
Obwohl sie super klein ist, ist die Schilddrüse eines der wichtigsten Organe im menschlichen Körper. Um reibungslos arbeiten zu können, benötigt sie Jod. Das ist nicht nur im bekannten und viel benutzen Jodsalz enthalten sondern auch in Brot, Milchprodukten und Fisch. I.d.R. nehmen wir über die Nahrung bereits ausreichend Jod auf. Spezielle Präparate können unterstützend wirken. Darüber entscheidet jedoch immer am besten ein Arzt. Nur bei einem extremen und langanhaltenden Jodmangel nimmt die Schilddrüse schaden.

Treibt Salz den Blutdruck in die Höhe?
Der Zusammenhang zwischen der Salzaufnahme und steigendem Blutdruck ist nicht eindeutig nachweisbar. Salz ist sogar sehr wichtig für unseren Körper. Hier gilt bis zu 5gr täglicher Verzehr gilt als unbedenklich.

Schädigt Cholesterin das Herz?
Hierbei ist die jeweilige Cholesterin Art entscheidend. LDL-Cholesterin ist schädlich und lagert sich in den Gefäßwänden ab. In erhöhter Form können diese Fetteinlagerungen Arteriosklerose und Herzerkrankungen begünstigen. HDL-Cholesterin dagegen löst das Fett wieder aus den Gefäßwänden und transportiert es gleichzeitig auch aus dem Körper. Die Konzentration des HDL Wertes sollte deshalb wesentlich höher liegen. Ab welchem Wert ein LDL Cholesterin Spiegel bedenklich ist, kann allerdings nicht paushalisiert werden und hängt von einem Einzelfall ab. Eine ausgewogene, fettarme Ernährung und ausreichend Bewegung sind hier allerdings der Faktor zum Wohlbefinden und der Gesundheit.

Lassen kleine Portionen den Magen schrumpfen?
Unser Magen aber auch der gesamte Verdauungstrakt gewöhnen sich mit der Zeit an kleinere Portionen. Der Magen ist jedoch sehr elastisch, kann aber nicht schrumpfen. Es empfiehlt sich mehrmals über den Tag verteilt, kleinere Portionen zu essen, als sehr viel auf einmal. Das ist nicht nur magenschonender sondern beugt auch dem Völlegefühl und dem Unwohlsein vor. 

Wächst Krebs im Alter langsamer?
Oftmals ist hier genau das Gegenteil der Fall. Krebs kann im Alter aggressiver und schneller wachsen. Der Grund hierfür ist, dass bei vielen älteren Menschen die Abwehkräfte bereits durch andere Erkrankungen geschwächt sind - der Körper kann den Krebszellen dadurch nicht mehr so viel entgegensetzen. Hier spielt allerdings auch immernoch das persönliche Befinden und vorallem auch die Krebsart eine Rolle.




Liebe Grüße, Ella
Was haltet ihr von diesen Mythen?
Habt ihr geglaubt sie wären wahr?




Bilder via We Heart it
Quelle: Womens Health
Kommentare on "Gesundheits Mythen im Check ✓"
  1. Find ich super den Post.Manches wusste ich bzw. bei manchem hab ich mich auch geirrt und dachte das ist so.
    *Doris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ella:)
    Ich finde es echt gut das du auf die Mythen aufmerksam machst, man weiß ja echt nie ob etwas stimmt oder nicht, so bekommt man Gewissheit.
    Super Post!

    Liebe Grüße, Emma :)
    Ich würde mich freuen, wenn du bei mir vorbeischauen magst.
    e-remarkable.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein Klasse Post, ich liebe solche aufklärenden Inhalte! Würde gerne mehr davon lesen!

    Liebe Grüße Kristina von KD Secret
    PS: Bis zum 02.02.14 kann man auf KD Secret ein Hahnentritt-Kleid gewinnen.

    AntwortenLöschen
  4. Total interessant! Ich kannte schon einige Mythen, andere widerum nicht. Zu manchen kannte ich auch die Antworten, bei manchen aber auch nicht ;) Coole Idee!

    AntwortenLöschen
  5. Klasse Post und sehr interessant. Gut zu wissen welche Mythen wahr sind. :)

    Liebe Grüße
    Sam

    AntwortenLöschen
  6. Das Steinobst hat meine Mama früher immer gesagt, also mussten wir Tee trinken zu Aprikosen oder Pfirsichen.. aber ich habs dann ausprobiert und nie Magenschmerzen gekriegt =)

    Küsschen, Mila
    www.married-to-c.ch

    AntwortenLöschen
  7. Nice blog dear...I follow u ,hope u do the same.
    Check out my blog http://obsessionwithfashion.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  8. Finde deinen Blog toll und der Post ist superhilfreich habe gerade auch ein ähnliches Projekt schau doch mal vorbei: http://melodymangoo.blogspot.de/
    Folge dir nun :*

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ihr Lieben!

    Es freut mich sehr, dass der Post so gut bei euch angekommen ist.
    Gerne gibt es mehr davon.

    Liebst, Ella ♥

    AntwortenLöschen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥