Prag - Sightseeing, Food & More


Anfang Mai war ich auf einer kleinen Städtereise in Prag. Wir sind dorthin geflogen, weil ich auf Auto fahren keine Lust hatte und uns Zug/Bus teurer gekommen war. Außerdem fliege ich nicht so oft, da freut man sich ja umso mehr wenn man mal wieder darf. Der Flug ansich hat ein bisschen mehr als eine halbe Stunde gedauert. Also kaum der Rede wert. Kaum habe ich an meinem Instand Kaffee geschlürft und meine Cola Light geöffnet schon waren wir wieder im Landeanflug.

Bei Ankunft war das Wetter, widererwartens eigtl super schön. Etwas windig aber die Sonne schien und auch Abends blieb es lange relativ warm. Der Wetterbericht zeigt uns allerdings Gewitter & Sturm an.... Naja... nicht so ganz richtig. So zog es sich die nächsten 3 Tage. Von einem Freund, der anreiste als wir abreisten habe ich erfahren, dass es Ende der Woche nur geregnet hat. Da haben wir nochmal genau die richtige Zeit erwischt dort hin zu fahren.


Unser Hotel hieß Plaza Alta Hotel und hatte 4 Sterne. Es war ein klein wenig außerhalb gelegen, aber direkt an einer Tram Bahn Station (die fährt in Prag hauptsächlich und wirklich überall hin) wo auch 4 verschiedene Linien gefahren sind. Also alles bestens. Wir sind direkt von Hotel mit der Tram in die Altstadt gekommen. Ohne große Umwege. Dort dann 7-10 Minuten fahren und schon waren wir da.


Wir haben uns natürlich Klassiker angesehen wie die Karlsbrücke, die Prager Burg, ein mittelalterliches Foltermuseum, Europas größte Diskothek, eine Bootsfahrt auf der Moldau und und und. Dafür, dass wir eigtl nur 2 ganze Tage hatten, haben wir relativ viel in unsere kurze Zeit hinein gepackt.
Bei Abreise haben wir jetzt nichts gehabt wo wir gesagt hätten "Mist, das hätten wir noch ansehen sollen". Die Prager Burg war natürlich besonders beeindruckend mit dem großen Dom den wunderschön bepflanzten Hofgärten und den ganzen Gässchen und Plätzen und natürlich mit der wundervollen Übersicht über die ganze Altstadt und noch mehr.

Die kleine Bootsfahrt auf der Moldau war sehr interessant um auch nochmal etwas mehr geschichtliches zu erfahren was wir so alles nicht
dem Reiseführer entnehmen konnten. Auch sind wir durch eine kleine Gasse durchgefahren die sich das Prager Venedig nennt. Typisch gibt es dort eine kleine Brücke an deren Geländer überall kleine Schlösser hängen mit Namen von verliebten darauf geschrieben. Man sagt, wenn das Schloss sich löst und ins Wasser fällt, währt die Liebe Ewig und es wird geheiratet. Solchen Schnickschnack finde ich ja unglaublich süß! Für sowas wäre ich immer zu haben. Doch leider war ich ohne Freund dort.
Desweiteren waren wir ein klein bisschen belustigt über so manche Geschäfte. Es gab einen Billa Supermarkt, einen Kaufland Supermarkt und auch einen DM und einen Rossmann.
Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen dort auf einen Blick rein zu huschen. Hauptsächlich unsere Deutschen Marken aber auch 1-2 andere fremde Marken. Wo ich im Nachhinein sagen toll, tolle Drogerie Produkte. Ich werde noch extra über den Labello und den Nagellack berichten.

Shopping war leider ein kleiner Reinfall. Wir haben uns eher auf kleine, nette Märkte an jeder Ecke eingestellt, aber so wirklich haben wir da nur einen gefunden, der es aber nicht gelohnt hatte einen genaueren Blick darauf zu werfen. Wir haben dann ein Einkaufzentrum gefunden, das "Palladium" welches wir dann mal genauer auschecken wollten. Aber auch dort fast nur Läden die es bei uns auch gibt Orsay, C&A, H&M, Puma etc. Preislich muss ich sagen, hat es sich auch absolut nicht gelohnt. Es sind genau die gleichen Preise wie bei uns zu Hause auch. Aber da wurden wir ja schon vorgewahrnt und haben auch nicht all zu viel erwartet. Gott sei Dank, sonst wären wir wahrscheinlich sehr enttäuscht gewesen.


Zum Essen muss ich sagen, dass wir nicht immer typisch böhmische Küche gegessen haben. Klar sind wir einem Restaurant Tipp gefolgt um typisch tschechische Knödel (Knédlik).
Ansonsten waren wir bei T.G.I. Friday's, wie bereits separat berichtet, und in kleineren Bars und Kneipen.
Es gab auch überall kleine Konditoreien und Stände wo es kleine, süße Köstlichkeiten gab. Der kleine Ringkuchen hat es uns ganz besondern angetan. Wir waren hin und weg und hätten einen ganzen Karton voll kaufen können wenn es nach uns gegangen wäre. 
Der Tschechische Kaffee.... ich weiß nicht ob einfach nur wir permanent Pech hatten, aber so wirklich haben wir nirgends guten Kaffee gefunden. Umso glücklicher waren wir als wir einen Starbucks entdeckt hatten. Schnurstracks reinspaziert und erstmal gemütlich an einen Tisch gesetzt. Das war in dem Moment wie im 7. Himmel. Ja ja die Koffeein süchtigen :) Aber das war auch dringend nötig.

Alles in allem kann ich sagen, dass es ein super spaßiger und interessanter Kurztrip war. Prag ist eine schöne Stadt, vorallem bzw eigentlich nur die Altstadt. Die aber dafür ganz besonders.
Ich weiß nicht ob ich nochmal nach Prag fahren würde.... vielleicht mit der großen Liebe, allein schon um auch ein Schloss mit unseren Namen aufzuhängen. Ansonsten haben wir uns die wichtigsten Gebäude, Restaurants, Plätze und Kneipen angesehen. Ob ich dies nochmal alles ansehen würde... ich weiß es nicht. Was ich habe definitiv sagen kann ist, dass der Urlaub wirklich günstig war. Prag ist schon sehr günstig. Im Gegensatz zu den Preisen die ich hier aus München gewohnt bin. Das findet man so schnell nicht mehr. Nicht mal in irgendeinem Urlaubsort. Selbst wenn man merkte, dass ein Restaurant absolut von Touris überlaufen war und man anhand der Karte sehen konnte, dass die Preise gesalzener waren.... es ist trotzdem absolut nicht mit uns zu vergleichen. Das was bei uns eine Person zahlen würde, zahlen in Prag zwei Personen zusammen. Allein schon, wenn man sieht das Bier weniger kostet als eine Cola, weiß man ja eigtl bescheid oder nicht?



Liebe Grüße, Ella
Wart ihr schon einmal in Prag ?
Möchtet ihr dort einmal hin ?


Be First to Post Comment !
Kommentar veröffentlichen

Bitte beachte die Nettiquette bevor du deinen Kommentar abschickst.
Vielen lieben Dank und einen schönen Tag ♥