DIY mit TicTac Box - Selbstgemachte Aufbewahrung für Haarklammern, Haargummis & Co.

Das wird wahrscheinlich das schnellste und einfachste DIY aller Zeiten. Genau aus diesem Grund habe ich es auch hingebracht. Ich muss nämlich leider gestehen, dass immer wenn ich ein DIY mache und plane - ich am Ende vom Ergebnis enttäuscht bin. Denn es sieht nie so aus wie es aussehen soll. Mein einzigstes gelungenes DIY welches auch bis heute noch in meiner Wohnung hängt ist mein Prada Marfa Bild aus Gossip Girl. Da bin ich stolz drauf - aber ansonsten hab ichs eher nicht so mit Selbstgemachtem. Und das obwohl ich basteln eigentlich sehr gerne mag.


Heute geht es aber um ein DIY mit einer TicTac Box bzw Dose. Ich für meinen Teil lutsche hin und wieder, vorallem beim arbeiten, an etwas. Klingt jetzt etwas komisch, aber damit sind eben Bonbons oder TicTacs gemeint. Bei mir gehen die kleinen weißen Dinger also weg wie warme Semmeln, wie man bei uns so schön sagt. Es wäre aber allerdings wirklich super schade, wenn man die Verpackung wegwerfen würde, denn damit lässt sich noch das ein odere andere coole Ding kreieren.

Was ich aus meiner Box gemacht habe, möchte ich euch heute vorstellen und die Vorgehensweise mit euch teilen.


TICTAC BOX - DAS BRAUCHST DU

Was man braucht ist eigentlich nur eine TicTax Box. Hier kannst du nehmen welche du möchtest. Ich habe mich für die größere, gewölbte Packung entschieden, da ich sie einfach hübscher finde und dort mehr Platz ist um Sachen hinein zu füllen. Ansonsten einfach nur noch Stifte die euch gut gefallen um damit das Muster auf die Packung zu malen oder aber auch zB Washi Tape, Sticker oder alles was ihr sonst so verwenden möchtet.


UND SO GEHT DIE SELBSTGEMACHTE AUFBEWAHRUNG

Im Prinzip ist das eine 5 Minuten Geschichte. Ich lutscht alle TicTacs weg (oder macht sie in ein anderes Schälchen). Als nächstes kommt die Plastikverpackung drum herum weg. Und schwups, schon habt ihr euer Grundgerüst. Dieses könnt ihr dann nach belieben mit euren Stiften bemalen. Ich habe mich für silberne Punkte entschieden, weil ich zum einen Punkte sehr gerne mag uns silber super zu meiner Deko passt.


TICTAC BOX VERWENDEN

Die Frage ist nun, was man jetzt mit dem hübschen Döschen macht. Ich habe es gemacht, weil ich es auf meinen Schminktisch stellen wollte um Haargummis und Haarklammern hinein zu füllen. Die hat man ja meistens immer irgendwo rumfliegen und sie nie zur Hand, wenn man sie dann mal braucht. Auch wenn man auf Reisen ist, ist das eine super Möglichkeit um seine Klammern & Gummis parat zu haben und sie nicht zu verlieren. Aber auch für den eigentlichen Zweck eignet sich dieses DIY. Man kann natürlich auch die TICTACs danach wieder hineinfüllen und hat somit eine neue und originelle Aufbewahrungsmöglichkeit die sonst niemand hat.



Wie gefällt euch dieses simple DIY ?
Würdet ihr gerne mehr so einfache DIYs sehen ?

Kollagen Lippenmaske im Test - Der neueste Shit

Letztens bin ich durch Zufall auf Lippenmasken gestoßen und habe diese kurz darauf auch bereits im Internet rumschwirren sehen. Irgendwie schon ein wenig lustig diese Dinger und daher dachte ich, ich probiere den neuesten Shit einfach auch mal aus. Schaden kann es ja schließlich nicht - im schlimmsten Fall, dachte ich mir, helfen sie halt einfach Garnichts. Ich habe sie nun aber ausprobiert und möchte die neuen Masken für die Lippen heute mit euch teilen.


LIPPENMASKEN - DER NEUESTE SHIT

Ich habe mir also so ein 10er Pack bei Amazon gekauft und habe die Lippenmaske getestet. Die Produkte sind zwar bei Amazon Deutschland gelagert, daher kommen sie mit Prime Versand auch sehr schnell an - das Produkt als solches kommt allerdings aus China. Auf der Verpackung ist also leider somit auch nichts zu lesen - außer 10 - 15 Minuten, was sich wohl auf die Einwirkzeit bezieht.

Preis: 10,99 EUR für 10 Stück


VERPACKUNG DER LIPPENMASKE

Ich habe die Lippenmaske ausprobiert und kann schon einmal sagen, dass sich das ganze etwas creepy anfühlt. Jede Maske ist in einem eigenen Sachet verpackt und allein die Verpackung & Optik finde ich sehr süß. Alles in Rosa & Pink gestaltet, das gefällt mir an Produkten aus China immer besonders gut, da dort auf die hübsche Verpackung einfach so viel Wert gelegt wird. Wenn man das Sachet also öffnet, ist dort die gelige Lippenmaske (die ebenfalls in Lippenform ist) auf einem kleinen Plastik Plättchen in einer Mulde enthalten.


PFLEGEWIRKUNG DER LIPPENMASKE

Die Hauptbestandteile der Maske sind Kollagen, Aminosäuren, Glycerin, natürliche Fruchtsäure, Vitamin E und Hyaluronsäure.
Sie soll feuchtigkeitsspendend sein und soll den Lippen dabei helfen die Feuchtigkeit besser halten zu können. Das Kollagen soll die Lippenfältchen glätten und die Lippen verschönern. Außerdem sollen sie aktiv gegen UV-Strahlen helfen und die Alterung der zarten Lippenhaut zu verlangsamen.

Das klingt nach wirklich tollen Eigenschaften die die Maske haben soll und ich war also mehr als gespannt und habe mich sehr gefreut als die Masken angekommen sind und ich sie somit testen konnte.


ANWENDUNG DER LIPPENMASKE

Ich habe mich komplett abgeschminkt bevor ich die Maske getestet habe, damit die Wirkung voll greifen kann und nicht durch Foundation- oder Lippenstift Resten abgehalten wird.

Die Maske als solche ist sehr nass und wabbelig. Als ich sie aber auf meine Lippen aufgelegt habe, hat sie wirklich gut gehalten. Da ist nichts verrutscht und sie blieb die komplette Zeit an Ort und Stelle.

Ich habe die Maske ca. 25 Minuten drauf gelassen, obwohl es nach Beschreibung schon 10 - 15 Minuten reichen soll. Als ich die Maske also abgenommen habe, war ich voller Erwartung und bin zum Spiegel gelaufen. Und was soll ich sagen, ich habe absolut Null Unterschied festgestellt. Also so wirklich null. Es hat sich nicht mal so angefühlt, wie als wenn man einen Lippenpflegestift aufgetragen hätte. Es hat nichts geglättet, es hat nichts gepflegt und weich waren meine Lippen danach auch sowas von gar nicht.






Habt ihr die Lippenmasken schon einmal gesehen ?
Hättet ihr Lust diese einmal aus zu probieren ?

Essence - Colour Correcting Sticks & Colour Correcting Liquid Concealer


Beim neuen Essence Sortiments Update steht das Thema Colour Correcting hoch im Kurs. Es gibt im Update zwei verschiede Varianten für das Colour Correcting mit vielen verschiedenen Farben für die verschiedensten Problemchen. Heute möchte ich euch beide neuen Varianten einmal genauer vorstellen.


ESSENCE COLOUR CORRECTING STICKS

Für jedes Hautproblem die passende Lösung
Die Colour Correcting Sticks wird es ab 20. Februar in der Drogerie geben

Preis pro Stick: 2,49 EUR
Farben: 5 verschiedene Farben

Die Konsistenz der Sticks ist cremig-gelig und sie sind absolut hoch pigmentiert. Die Swatches unten sind auch nur mit einer Schicht gemacht worden. Also diese Sticks sind absolut farbintensiv. Die Textur ansich gefällt mir auch sehr gut, da sie sich butterweich auftragen lassen. Das einzige was mir nicht so gut gefällt ist, dass sie relativ schnell antrocknen und sich dann nicht besonders gut verblenden lassen. Man muss mit diesen Sticks also relativ schnell arbeiten. Aber wenn man das berücksichtigt sind die Sticks super um die jeweiligen Hautunreinheiten ab zu decken. Diese Sticks verwendet man unter dem Concealer.

Rosa ► Blaue Äderchen, Wach Effekt
Gelb ► Dunkle Augenringe
Braun ► Dunkle Flecken
Grün ► Rötungen
Lila ► Wach Effekt


COLOUR CORRECTING FARBEN

Es gibt insgesamt 5 verschiedene Farben für jedes Hautproblem.

01 Say No To Dull Skin
02 Say No To Dark Circles
03 Say No To Dark Spots
04 Say No To Redness
05 Say No To Tired Skin





Und weiter geht's mit den Colour Correcting Liquid Concealern, die für mich unter diesen beiden Varianten die bessere darstellet. Ich finde beide Produktarten super - sowohl die festen als auch die flüssigen haben jeweils ihre Vorteile aber auch Nachteile, aber wenn ich mich wohl entscheiden müsste, dann wäre ich eher für die Flüssigvariante. Aber auch diese stelle ich euch jetzt einmal genauer vor.



ESSENCE COLOUR CORRECTING LIQUID CONCEALER

Für jedes Hautproblem die passende Lösung
Die Colour Correcting Liquid Concealer wird es ab 20. Februar in der Drogerie geben

Preis pro Stick: 2,49 EUR
Farben: 3 verschiedene Farben

Wenn ich mich entscheiden müsste, dann würde ich wohl eher zu diesen flüssigen Colour Correcting Produkten greifen. Einfach weil ich mit flüssigen Produkten lieber arbeite als mit Sticks. Die Correcting Concealer kommen wie die üblichen Concealer daher mit einem Applikator zum auftragen. Die Deckkraft der Produkte ist sehr leicht und kommt eher dezent daher. Die Swatches unten zeigen insgesamt 3 Schichten übereinander - ansonsten hätte das Foto zu viel Farbe verschluckt und man hätte kaum etwas erkannt. Um damit im Gesicht zu arbeiten sind 3 Schichten allerdings nicht notwendig. Der Vorteil der Produkte, sie lassen sich leicht auftragen und super leicht verarbeiten. Verblenden funktioniert hier besonders gut mit dem Beautyblender und die Concealer arbeiten das jeweilige Hautproblem dezent weg. Auch diese Produkte verwendet man wieder unter dem normalen Concealer.

Gelb ► Dunkle Augenringe
Rosa ► Wach Effekt, Blaue Äderchen
Grün ► Rötungen


COLOUR CORRECTING FARBEN

Es gibt insgesamt 3 verschiedene Farben um Hautprobleme zu korrigieren.

10 Pastel Pink
20 Pastel Yellow
30 Pastel Green



Wie findet ihr das Thema Colour Correcting ?
Würdet ihr eher zu den Liquid Concealern oder den Sticks greifen ?


*Werbung - Mehr dazu hier