Meine Erfahrung mit Beauté Pacifique



Vor einiger Zeit habe ich von Beauté Pacifique drei Produkte aus der Paradoxe Serie zum testen bekommen. Die Produkte haben mich total angesprochen und nachdem ich sie ein paar Wochen getestet habe und ich so begeistert davon bin, wollte ich die Produkte heute mit euch teilen und euch ein bisschen was dazu erzählen.

Beauté Pacifique ist eine dänische Marke mit der alters- und umweltbedingte Veränderungen und Sonnenschädigungen der Haut effektiv bekämpft werden können. Das klingt doch schon mal total super, oder nicht ? Das Portfolio der Marke umfasst insgesamt 50 verschiedene Produkte in den Bereichen Reinigung, Feuchtigkeitspflege, Anti-Aging, Augen- und Körperpflege. Da ist also für jeden etwas dabei. Die Marke ist übrigens in insgesamt 28 Ländern vertreten und bei uns in Deutschland gibt es sie erst seit kurzem!



 
SUBMERSIVE SERUM PARADOXE
Preis: 67,00€
Inhalt: 30ml
Bezug: Hier
 
CREME PARADOXE
Preis: 76,51€
Inhalt: 50ml
Bezug: Hier
 
CORPUS PARADOXE
Preis: 67,00€
Inhalt: 100ml
Bezug: Hier
 


 
Das Submersive Serum Paradoxe* ist aus den drei Produkten mein Favorit. Und das obwohl ich die Creme auch nur absolut empfehlen kann. Das Serum ist als Make Up Grundlage perfekt. Und perfekt ist eigentlich garkein angemessener Ausdruck. Das Serum ist wirklich der perfekte Primer. Es macht wirklich ein tolles ebenmäßiges Hautbild. Im Serum enthalten ist Traubenkernextrakt und das besondere an den verwendeten Trauben ist, dass diese unter extremen UV-Einwirkungen angebaut wurden und sie sich daher enorm angepasst haben. Angeblich haben die Trauben einen eigenen Schutz gegen freie Radikale entwickelt. Die Inhaltsstoffe haben gleichzeitig auch eine Anti-entzündliche sowie Anti-Aging Wirkung. Und dem noch nicht genug, das Serum ist natürlich auf Ölbasis - ist ja klar - und dadurch ist es eine super tolle Pflege für das Gesicht. Und da man das Serum (so wie ich es am liebsten mache) als Primer verwendet, hat man auch noch eine doppelte Pflegestuft für sein Gesicht. Das gute ist auch, dass 3-4 Tropfen für das komplette Gesicht völlig ausreichend sind, daher halten die 30ml in der Flasche natürlich sehr, sehr lange.



 
Die Créme Paradoxe* ist eine Anti-Aging Tagespflege. Diese hat ganz neue und nahezu medizinische Eigenschaften. Denn die Creme basiert auf zwei Wirkstoffen - nämlich Procyanidin und Resveratrol. Gut, dass sagt euch jetzt wahrscheinlich Garnichts - das hat es mir auch nicht - aber es geht darum: Die Wirkstoffe sollen den Alterungsprozess aufhalten, Sonnenschäden reparieren, den Ursachen von Rötungen vorbeugen und die Haut gesund und widerstandsfähig machen. Das sind natürliches alles Punkte die viel versprechen aber mit sowas ködert man mich immer. Denn genau auf all diese Punkte lege ich großen Wert.
Die Créme ist wirklich super gut. Sie pflegt unwahrscheinlich toll und macht die Haut einfach seidig weich. Als Tagespflege macht sie einen super Job und lässt die Haut Morgens sofort frisch und prall aussehen. Das einzige Manko, meiner Meinung nach, an dieser Creme ist, dass ich den Geruch leider garnicht mag. Sie riecht ein bisschen nach Meer & Algen. Für mich ist das leider nichts, aber ich muss sagen, dass ich darüber hinweg sehen kann - einfach deswegen, weil mir die Creme ansich so gut gefällt.



 
Als letztes aus der Reihe, möchte ich euch noch ein Corpus Paradoxe* Bodyöl vorstellen. Bzw ich benutze es super gerne als Massageöl. Auch dieses Öl hat einen effektiven Anti-Aging Effekt - wie alle Produkte aus der Paradoxe Reihe. Das gute am Öl ist, dass es wirklich schnell einzieht. Ich hatte schon mal ein paar aus der Drogerie, aber die sind leider nicht gut weggezogen. Und egal ob man es jetzt als Massage- oder Bodyöl verwendet - wenn es nicht gut und schnell einzieht. Hat ein Produkt aus dieser Kategorie für mich verloren. Aber bei diesem Öl ist es Gott sei Dank nicht so. Als kleiner Tipp: Die besten Ergebnisse mit Öl erzielt ihr, wenn ihr euch direkt nach dem Duschen auf die noch nasse Haut das Öl auftragt und verteilt. Unbedingt ausprobieren! Eure Haut ist danach so dermaßen babyweich, das könnt ihr euch nicht vorstellen.




Ihr habt sicherlich bemerkt, wie begeistert ich von den drei Produkten bin. Aus diesem Grund musste ich sie auch unbedingt mit euch teilen. Mich würde nun interessieren, ob ihr die dänische Marke bereits kennt und ob euch meine Review gefallen hat und ihr künftig gerne noch mehr Reviews zu verschiedenen Produkten sehen möchtet.


Kennt ihr die Marke Beauté Pacifique bereits ?
Wie gefallen sie euch ?

*Sponsored - mehr dazu hier

Review - Exit to Explore LE von Essence


Heute möchte ich euch die neue Exit to Explore LE von Essence vorstellen. Die LE wird von August bis September in der Drogerie erhältlich sein. Ein paar Produkte habe ich freundlicherweise zum testen zugeschickt bekommen - und das habe ich natürlich gemacht. Das Design der LE ist einfach traumhaft schön, da sind wir uns sicherlich alle einig, oder ? Mich spricht jedes einzelne der Produkte an und ich habe mich sehr aufs testen gefreut. Wie ich die Produkte finde, möchte ich nun mit euch teilen.

Wie gesagt, gefällt mir die Exit to Explore Trend Edition richtig gut. Das Dschungel Design ist super niedlich - vorallem der kleine Tucan auf der Blush Verpackung hat mich sowas von verzaubert. Aber nicht nur das Design finde ich richtig toll - mein Liebling unter allen Produkten ist der Blush nämlich ebenfalls.


BESCHREIBUNG
Next stop: Paradise! Mit der neuen Trend Edition „Exit to Explor“ die exotische Welt des Amazonas entdecken. inspiriert von der außergewöhnlichen Natur und Artenvielfalt gibt es intensive Farben wie apricot und lila, Texturen mit hoher Deckkraft und sommerlich-floralem Produktdesign. Absolute Jungle-Highlights sind die Lidschatten mit changierendem Holo-Effekt und die erfrischenden Lippenstifte mit Minzduft.




 
Der Blush in der Farbe 01 My Heart Is Beating Like A Jungle Drum* ist mein absoluter Favorit. Nicht nur das Design hat mich sofort gekriegt sondern auch die Farbe. Der Blush hat einen wunderschönen Verlauf von Aprikot zu Pink und sieht einfach super schön aus. Die Pigmentierung ist super, da kann man sich wirklich nicht beschweren. Im Auftrag muss man etwas aufpassen, dass man nicht zu viel erwischt und dann overblushed aussieht - aber das zeigt ja nur, wie toll die Pigmentierung wirklich ist.




 
Der Lidschatten 01 You Can, Toucan* ist ein kleiner Schlingel. Wenn man sich den Lidschatten ansieht, sieht er so aus, als wäre er Khaki-farben. Sobald man den Lidschatten jedoch benutzt bzw swatched merkt man sofort, dass das nur die oberste Schicht ist. Denn unter dieser Schicht ist er ganz einfach dunkelbraun. Mich enttäuscht so etwas immer total, da man nicht wirklich weiß, was man bekommt - bzw eine andere Farbe erwartet. Sowas mag ich leider garnicht und verstehe auch nicht so ganz, weshalb man sowas macht. Bei einer ehemaligen Marc Jacobs Palette hatte ich das gleiche Problem - und am Ende haben mir die Farben garnicht mehr gefallen. Auch hier hätte mir der schimmernde Khaki Lidschatten besser gefallen, als der eigentliche dunkelbraune.



 
Lippenprodukte sind ja meine absolute Schwachstelle - da bekommt man mich fast immer. Der Refreshing Lipstick in der Farbe 01 Pink Parrot* gefällt mir richtig gut. Die Farbe ist so ein richtig schönes Barbie-Pink würde ich schon fast sagen. Jetzt im Sommer (sofern er bleiben sollte - es wechselt bei uns ständig) eine perfekte Farbe. Aber pink geht bei mir generell ja immer. Der Auftrag gelingt super easy und er ist sehr cremig. Die Deckkraft finde ich ebenfalls gut - die Haltbarkeit ist für die Drogerie ok. Essen & Trinken übersteht er nicht, aber ansonsten ist die Haltbarkeit gut und er trägt sich auch gleichmäßig ab.





Das ist für mich ein spannendes Produkt. Zu erst dachte ich, dass es sich um einen normalen durchsichtigen Lipgloss handelt. Dann habe ich gelesen, dass Lip Glow in der Farbe 01 Lily's Kiss* auf der Verpackung steht. Und nach genauerem überprüfen habe ich gesehen, dass dies eines dieser Produkte ist, die einen individuellen Farbton gemäß eurem PH-Wert bildet. Zuerst wirkt er also wie ein ganz normaler durchsichtiger Lipgloss. Nach kurzer Zeit entwickelt sich jedoch dann die pinke Farbe und färbt eure Lippen in einem dezenten zu euch passendem Pink. Aber nicht zu stark - überwiegend haben wir hier trotzdem noch einen durchsichtigen Gloss.



 
Die Nagellacke 01 Liana's In The Jungle* (grüne) und 03 Queen Of The Amazons* (pink/lila) gefallen mir super gut. Die Farben ansich gefallen mir schon sehr gut aber das besondere an den Lacken ist der tolle Holo-Effekt. Leider nicht so stark wie ich ihn mir wünschen würde, aber man erkennt auf jedenfall die schimmernden Glitzerpartikel. Die Haltbarkeit ist wie gewohnt bei Essence Lacken. Mit Überlack halten sie einige Tage ohne leider nur maximal 2. Die Farbauswahl der Lacke gefällt mir aber generell sehr gut und die anderen Farben werde ich mir auf jedenfall auch nochmal genauer ansehen.



Ich finde die neue LE äußerst gelungen und kann sie euch daher nur weiterempfehlen. Bei dem Lidschatten gefällt es mir nicht, dass er eine andersfarbige Schicht über dem Produkt hat. Ich war sehr enttäuscht, als sich der Lidschatten zu einem normalen langweiligen Braun entpuppt hat, aber abgesehen von dem Lidschatten gefallen mir alle Produkte richtig gut. Vorallem der Blush hat mich sofort bekommen und ist im Auftrag richtig toll. Auch die Nagellacke finde ich richtig schön. Auch überzeugt hatte mich der Lippenstift, da er nicht nur super easy im Auftrag ist sondern die Haltbarkeit ganz gut ist (ohne Essen & Trinken). Alles in allem eine sehr gelungene und schöne Trend Edition.



Wie gefällt euch die Exit to Explore LE ?
Welche Produkte würdet ihr euch genauer ansehen ?


*PR Sample - mehr dazu hier.

Schminktisch & Make Up Aufbewahrung (+ Video)


Für mich als Organizing & Beauty Fan ist mein Schminktisch mein wohl liebstes Möbelstück in der Wohnung - neben Couch und Bett versteht sich. Eben auch aus diesem Grund bin ich ständig dabei meinen Schminktisch zu verändern, neu zu organisieren und alles in regelmäßigen Abständen auch aus zu sortieren. Meine Familie und Freundinnen freuen sich immer ganz besonders, wenn mal wieder Entrümpelungszeit ist und ich mit großen Kartons voll Schminke daher komm und alle einmal darin rumgrabbeln lasse.


Die Veränderung meines Schminktisches habe ich in der Vergangenheit auch immer auf den Blog festgehalten. Schaut mal hier (2014) oder hier (2015). Für 2016 wird es also natürlich auch höchste Zeit euch mal wieder ein Schminktisch Update zu geben - vorallem da ja auch alles schon wieder ganz anders aussieht. Ich denke 1x im Jahr ist eine ganz gute Zeitspanne, was meint ihr ? Wenn ich mir die Posts aus den letzten beiden Jahren so ansehe, kommt es mir einfach so unmenschlich lang vor. Gerade wenn ich mir 2014 so ansehe denke ich "Oh mein Gott - nie im Leben würde ich das heute wieder so machen". Und daweil liegen ja bloß 2 Jahre zwischen jetzt und damals. Aber dieses Phänomen habe ich ja zB auch schon in meinem Blogger Office Roomtour Post festgestellt als ich den Vergleich zu 2014 gezeigt habe. Da gruselt es mich jetzt noch, wenn ich daran denke wie es ausgesehen hat. Nun ja, man wird mit der Zeit ja auch noch erwachsen und um das Blogger Office soll es heute ja auch garnicht gehen.


Momentan ist in meinem Schlafzimmer alles in schwarz-weiß-grau/silber gehalten (abgesehen von der Wand -die stört mich unmenschlich). Letztes Jahr war noch alles Rosègold und in Beige Tönen. Die größte Veränderung ist jedoch, dass mir mein Schminktisch alleine nicht mehr ausreicht. Auch wenn ich selbst die Hände über den Kopf geschlagen habe, aber ich habe mich letztlich dazu entschieden mir die bekannte Ikea Alex Kommode zu kaufen und sie neben meinen Tisch zu stellen. Von mir aus hätte die Tiefe der Kommode ein paar Zentimeter weniger sein können, dann hätte alles noch besser zusammen gepasst. Aber so geht es natürlich auch. Und letztlich gefällt mir das Ergebnis ja sehr gut.


Aber nicht nur die zusätzliche Alex Kommode sorgt für Veränderung am Schminkplatz - sondern mittlerweile habe ich auch drum herum ein paar Neuheiten. So zB habe ich endlich mal die unschönen Schubladen-Knäufe ausgetauscht aber auch ein neuer Hocker ist dazu gekommen. Den zum Tisch passenden Hocker von Ikea habe ich schon vor ca 1,5 Jahren ruiniert (sieht man auf den Bildern jedoch Gott sei Dank nicht). Ich weiß garnicht mehr so genau was ich angestellt habe, aber die Sitzfläche ist komplett hinüber. Voller Kratzer, dann habe ich ausversehen Nagellack Entferner drüber gekippt und die Kratzer haben sich etwas bläulich verfärbt und die ganze Fläche ist fleckig-matt geworden. Unmöglich einfach. Vor ein paar Wochen habe ich mich dann endlich mal dazu entschieden, mir einen neuen Hocker an zu schaffen - und dieser war der ausschlaggebende Grund, dass ein Update vom Schminkbereich online kommt.




Wer das Ganze gerne noch etwas detaillierter haben möchte, kann sich natürlich auch gerne das unten stehende YouTube Video ansehen. Wie ihr vielleicht bereits mitbekommen habt, versuche ich auf meinem YouTube Kanal nach und nach aktiver zu werden - wenn ihr also Interesse habt, dann lasst mir doch gerne ein Abo da. Ich würde mich sehr freuen!








Wie gefällt euch mein Schminktisch & meine Aufbewahrung ?
Wie sieht denn eure Make Up Aufbewahrung aus ?